Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

Die Video-Bewerbung macht mobil: Mit Talentcube per App zum Job

talentcube-video-bewerbung

©MangoStar_Studio / Getty Images

Die zeitversetzte Video-Bewerbung ist ein Trend, der im Recruiting immer mehr im Kommen ist. Das Start-up Talentcube ist „Europas führende Lösung für Video-Bewerbungen. Mit ihrem Pitch in der „Höhle der Löwen“ konnten die drei Start-up-Gründer Sebastian Hust, Hendrik Seiler und Sebastian Niewöhner überzeugen und den Investor Carsten Maschmeyer für sich gewinnen. Doch wie genau funktioniert die App eigentlich? Und welche Vorteile bietet die mobile Bewerbung?

Bye Bye Anschreiben – So bewerben sich Millennials

talentcube-bewerben-per-video
©Talentcube

 

Ein gutes Anschreiben zu verfassen kostet viel Zeit, Liebe und Mühe. Die App Talentcube verzichtet auf ein solches Dokument und ersetzt es durch die Selbstpräsentation im Video. Wird sich die mobile Bewerbung durchsetzen und das klassische Anschreiben langfristig ersetzen?

Die Nutzung von Smartphones ist für Millennials inzwischen selbstverständlich. Und so verschwimmt im Internet die Grenze zwischen privatem und beruflichem Raum. Die zeitversetzte Video-Präsentation samt digitaler Dokumente scheint daher die Bewerbung der nächsten Generation zu sein: schnell, einfach und persönlich. Trotzdem bleibt es eine professionelle Bewerbung, in der die Regeln der klassischen Bewerbungswelt gelten.

„Das Besondere bei Talentcube ist, dass Bewerber sich nicht nur mit einer schriftlichen Bewerbung beim Unternehmen vorstellen, sondern in einem Video-Interview direkt einen persönlichen Eindruck übermitteln.“

Hendrik Seiler, Co-Gründer Talentcube, Quelle: www.internetworld.de

Talentcube: So funktioniert die Bewerbungs-App

Mobil bewerben per Video-Bewerbung in nur 10 Minuten:

talentcube-bewerben-in-10-minuten
©Talentcube
  1. Per Video vorstellen: In bis zu drei persönlichen Spots
    Im Video sollen zunächst wichtige Angaben zur Persönlichkeit des Bewerbers gemacht werden, wie besondere Fähigkeiten oder Talente. Danach sollten einige erklärende Sätze zur eigenen Motivation in Bezug auf die ausgeschriebene Stelle folgen.
  2. Digitale Bewerbermappe: Lebenslauf inklusive relevanter Dokumente erstellen
    Die Lebenslauf-Daten können manuell in die App eingetragen, als PDF hochgeladen oder aus Netzwerken wie XING, LinkedIn oder Facebook importiert werden. Außerdem gilt auch hier: Fügen Sie die für den Job relevanten Zeugnisse und Zertifikate Ihrer Bewerbung hinzu.
  3. Bewerbung zusammenstellen und absenden
    Zum Schluss wählen Sie die für Ihre Bewerbung wichtigen Bestandteile des eigenen Talentcube-Profils aus und fügen Sie Ihrer Video-Bewerbung hinzu (siehe Foto rechts). Wenige Sekunden später sind die Bewerbungsunterlagen bereit, um verschickt zu werden.

Eigene URL: Außerdem erhält jeder Bewerber als Referenz eine persönliche Bewerbungsseite zur Angabe in Initiativbewerbungen, sozusagen als „Bonus-Info“ von Ihnen für Unternehmen.

Tipps zur Video-Bewerbung:

  • Der Lebenslauf ist das wichtigste Dokument – daher bitte aktuell und fehlerfrei
  • Die hochgeladenen Zeugnisse sollten aussagekräftig sein und zum Profil der ausgeschriebenen Stelle passen
  • Auch bei der Video-Bewerbung gilt: Vorbereitung ist alles.
  • Nehmen Sie Ihre Videos professionell auf. Das heißt genauer, bei guten Lichtverhältnissen und auf Augenhöhe. Die Kleidung und der Hintergrund im Video sollten einem Bewerbungsgespräch angemessen sein.

Diese Unternehmen rüsten um: Bewerbungswelt „Mobile First“

Talentcube kooperiert bereits mit namenhaften Großunternehmen, die bei Bewerbern beliebt sind: ProSiebenSat.1, Bosch, IBM, Lidl und vielen mehr. Das für Bewerber kostenlose Modell setzt auf Menschen, die sich ihre Wunsch-Arbeitgeber in Zukunft aussuchen können. So geraten Firmen, die sich dem digitalen Wandel im Bewerbungs- und Recruitingprozess nicht anschließen in Zugzwang. Sie riskieren eine wichtige Zielgruppe – und spannende Mitarbeiter in spe – nicht mehr zu erreichen. Am Puls der Zeit zu sein ist für Bewerber außerdem ein erster wichtiger Anhaltspunkt, um ein Gefühl für die Flexibilität und Innovation des potenziellen Arbeitgebers zu bekommen. Schließlich soll es doch auf beiden Seiten passen.

Passen wir zusammen? Die Vorteile der Bewerber-Job-Matching-App

Die Einladung zum Bewerbungsgespräch ist ein erstes wichtiges Kompliment. Nun gilt es im nächsten Schritt die Anfahrt sowie das Bewerbungsgespräch vorzubereiten. Mit dem regulären Bewerbungsgespräch, geht ein hoher organisatorischer Aufwand sowie ein großer Kostenfaktor für Bewerber und Unternehmen einher. Skype-Interviews oder zeitversetzte Video-Bewerbungen helfen dabei, den persönlichen und fachlichen Fit zu beurteilen und sind daher sehr erfolgversprechend.

Text: Anna-Carina Kruse

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Die häufigsten Bewerbungsvideo-Typen
Hit oder Hype – wie sinnvoll ist eine Videobewerbung?
Umfrage: Wie wichtig sind Anschreiben noch?


Service-Info: Die mobile Bewerbung ist noch nicht so ganz Ihrs? Dann bewerben Sie sich doch auf dem klassischen Wege – Passende Jobs finden Sie zum Beispiel in großen Online-Stellenbörsen wie dem XING Stellenmarkt.


Das könnte Sie auch interessieren: