Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

Das Rollenspiel im Assessment Center

Rollenspiel im Assessment Center (AC)

©Fotolia/GianlucaCiroTancredi

Sie sind gerade dabei Ihr Vorstellungsgespräch zu meistern, als der Personaler Sie auf einmal spontan zum Rollenspiel bittet. Bitte was? Für Sie kommt diese Ansage so überraschend wie der erste Schnee im Jahr und Sie wissen nicht, wie Sie sich verhalten sollen. Um Situationen wie diese zu vermeiden, geben wir Ihnen Tipps zum Bestehen einer solchen Prüfungssituation.

Das Wichtigste in 15 Sekunden

  • Aufgabentyp: Einzelaufgabe
  • Methode: Simulation eines Zweiergesprächs
  • Ziel: Kunden- und unternehmensorientiertes Denken, Kommunikationsstärke und -strategien

Was ist ein Rollenspiel?

Das Rollenspiel gehört zu den Kernelementen im Assessment Center. Es wird insbesondere dann eingesetzt, wenn die zu besetzende Stelle kommunikative Fähigkeiten voraussetzt. Es geht darum in einer Eins-zu-eins-Situation wie z. B. dem Kunden- oder kritischen Mitarbeitergespräch souverän zu verhandeln und dabei professionell zu reagieren. Ein Rollenspiel kann Ihnen im Assessment Center begegnen, aber auch Teil des klassischen Vorstellungsgesprächs sein. Es geht dabei thematisch meist um den angestrebten Job.

Vor dem Rollenspiel erhalten sie ein Blatt Papier mit Vorinformationen, das die geltenden Rahmenbedingungen des Rollenspiels erklärt. Angenommen die Kundenakquise ist eine Qualifikation, die Sie für den neuen Job mitbringen sollten. Dann ist es gut möglich, dass Ihr Rollenspiel z. B. ein simuliertes Telefongespräch mit einem potenziellen Kunden ist, den Sie für die Sache gewinnen sollen. Ihr Gesprächspartner am anderen der Leitung ist entweder eine neutrale Person oder einer der HR-Verantwortlichen aus dem Bewerbungsgespräch.

Dabei weicht die „Regieanweisung“ der Gesprächsperson etwas von der des Bewerbers ab um Überraschungsmomente zu schaffen und die spontane Entscheidungsfähigkeit des Bewerbers zu prüfen. Zudem geht es darum, sich Gehör beim Gesprächspartner zu verschaffen und eine Bindung aufzubauen.

Diese 7 Fähigkeiten werden getestet

  • Zielverfolgung
  • Herausarbeiten der Wünsche und Probleme des Gegenübers
  • Angemessene Ansprache und Dialogsuche
  • Aktives Zuhören, Empathie
  • Lösungsorientierung
  • Umgang mit Stress
  • Positive Präsentation des Unternehmens

Film ab: Das Rollenspiel-Szenario

Während im Einzelhandel oder Außendienst Verkaufsgespräche typisch sind, kommt bei Stellen für Führungskräfte eher ein Mitarbeitergespräch zum Einsatz. Das Rollenspiel kann aber auch jede andere berufsrelevante Gesprächssituation simulieren. Jetzt sind Ihre Diplomatie und Ihr Verhandlungsgeschick gefragt:

#1 Das Verkaufsgespräch

Im folgenden Beispiel geht es darum zu beobachten, wie der Teilnehmer Verkaufstechniken anwendet um beim Gegenüber den Bedarf für ein (neues) Produkt zu wecken. Die Aufgabenstellung wird in der Regel vom Personaler ausgehändigt und unmittelbar im Anschluss bearbeitet.

Lassen Sie uns in einer kurzen Simulation eine Verkaufssituation durchspielen. Ich übergebe Ihnen einen Kaffeelöffel. Ich bitte Sie, mir diesen Kaffeelöffel zu verkaufen. Dafür haben Sie zwei Minuten Zeit.

#2 Das Mitarbeitergespräch

Ein Mitarbeitergespräch ist ein gutes Beispiel für ein umfangreicheres Rollenspiel. Bei einem so ausführlicheren Rollenspiel erhalten Sie die Aufgabenstellung meist im Vorfeld. Sie haben dann etwas Zeit, sich in die Rolle hineinzudenken und diese anschließend in einem Gespräch von bis zu 10 Minuten zu spielen. Das kritische Mitarbeitergespräch kann und soll manchmal entgegengesetzte Meinungen der Dialog-Teilnehmer enthalten um eine Problematik zu schaffen, die es in einer Diskussion zu lösen gilt.

Teilnehmerinstruktion:

Sie sind Abteilungsleiter einer Buchhaltungsabteilung. In Ihrer Abteilung wird derzeit ein neues Buchhaltungssystem eingeführt. Dies bedeutet, dass zurzeit parallel in zwei Systemen gearbeitet wird und Stammdaten manuell in das neue System eingegeben werden müssen. Da dieses System mit anderen Systemen stark vernetzt ist, können Datenübernahmen nur nachts oder am Wochenende durchgeführt werden. Das Projekt liegt deutlich hinter dem Zeitplan und das veranschlagte Budget ist weit überzogen.

Sie sind der Projektverantwortliche, der die Situation dem Vorstand gegenüber vertreten muss. Auch für diesen Sonntag ist wieder eine Datenübernahme geplant. Hierfür müssen alle verfügbaren Mitarbeiter freitags in der Nacht und auch am Samstag die Datenübernahme vorbereiten. Entscheidend für die erfolgreiche Übernahme sind Herr Bit und Frau Byte. Beide sind in der Buchhaltung die systemverantwortlichen Mitarbeiter, die die Schnittstelle zur Datenverarbeitung bilden. Beide Mitarbeiter haben bereits seit Monaten erhebliche Überstunden geleistet. Herr Bit hatte bereits einen Schwächeanfall und lag vor einigen Wochen im Krankenhaus mit einem Tinnitus. Auch jetzt hat er mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung ein Wellnesswochenende gebucht, um sich zu erholen.

Ihre ganze Hoffnung liegt nun auf Frau Byte. Diese haben Sie nun zum Gespräch gebeten und wollen Sie davon überzeugen, am Freitag und am Samstag zu arbeiten. Für Ihre Überzeugungsstrategie haben Sie nicht die Möglichkeit, Geld als Kompensation anzubieten. Ihr Vorgesetzter, Herr Budget, hat Ihnen bereits sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass er weitere Zeitverschiebungen sowie Überschreitungen der geplanten Kosten nicht mehr duldet. Dafür würde er Sie ansonsten persönlich in die Verantwortung nehmen. Sie haben für das Gespräch acht Minuten Zeit.

Rollenspielinstruktion für den Personaler:

[…] Ihr Chef hat Sie nun zu einem Gespräch gebeten. Sie gehen davon aus, dass er Sie bitten wird, am Freitag und am Samstag zu arbeiten.

Ihre Mutter feiert am Wochenende 60. Geburtstag. Ihr Sohn hat sich in der Schule verschlechtert. Er steht ein Jahr vor dem Abitur und es scheint zweifelhaft, dass er dieses erreichen wird. Ihr Mann hat Ihnen sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass er es nicht länger toleriert, dass Sie sich nicht um ihn „kümmern“. Er beginnt seine eigenen Wege zu gehen. Ein Urlaub mit ihm würde Ihnen gut tun.

(Vgl. Schuhmacher 2014)

Fazit

Das Rollenspiel ist ein künstlich geschaffene Dialog-Situation, in der Ihre persönlichen, fachlichen sowie strategischen Fähigkeiten gefragt sind. Identifizieren Sie sich für den Moment mit Ihrem Rollen-Charakter und legen Sie sich eine gute Argumentation zurecht.

Tipp: Üben Sie ein solches Gespräch mit Familie oder Freunden. Es macht tatsächlich einen Unterschied, ob Sie mit dem Rollenspiel spontan überrascht werden, oder der Situation gekonnt und gelassen entgegen treten – weil Sie sie etwas Ähnliches schon kennen. Mit etwas Kreativität, Empathie und Diplomatie ist es ganz leicht, in einer solchen Prüfungssituation die Ruhe zu bewahren und logisch vorzugehen. Wir wünschen Ihnen dabei viel Glück.

Text: Anna-Carina Kruse


Service-Info: Sie möchten AC-Profi werden? Dann ist es gut genau zu wissen, welche Aufgaben und Übungen Ihnen im Assessment Center begegnen können. Lesen Sie deshalb auch die anderen Artikel zu Übungen des ACs: Case Study (Fallstudie), LogiktestPersönlichkeitstestPostkorbübung und Präsentation .


Das könnte Sie auch interessieren: