Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

Erst mal ausprobieren: Im Praktikum Joberfahrungen sammeln

Praktikum gesucht

© maho / Fotolia.com

Ein Praktikum bietet die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen in einem konkreten Beruf und einem Unternehmen zu sammeln. Mit unseren Tipps und Hinweisen finden Sie einen Job, bei dem Sie nicht nur Kaffee kochen, sondern an Ihrer Karriere basteln. Dazu gehört auch die richtige Bewerbung.

Das Wichtigste in 15 Sekunden
  • Zur Schulzeit oder während des Studiums – ein Praktikum kann Ihr erster Schritt ins Berufsleben sein
  • Bei potenziellen Arbeitgebern Punkte sammeln: Warum und wann Praktika sinnvoll sind
  • Was Anbieter von Praktika für Sie in petto haben sollten und wie das Bewerben klappt
  • Initiative, Lernbereitschaft und gute Umgangsformen – so hinterlassen Sie im Praktikum einen guten Eindruck

Bei einem Praktikum arbeiten Sie für einige Zeit in einem Unternehmen oder einer Behörde mit. Dabei kann ein Praktikum jede Form und Länge haben: Von einem kleinen Schnupperpraktikum, bei dem man vielleicht ein paar Tage in der Firma von Bekannten mitläuft, über ein zweiwöchiges Schulpraktikum bis zu mehrmonatigen Praktika während des Studiums, bei dem Sie verschiedene Abteilungen durchlaufen, ist alles drin. Sinnvoll ist die Erfahrung in jedem Fall: Sie bekommen einen guten Eindruck von ihrem möglichen Traumberuf und erleben unmittelbar, wie der Arbeitsalltag in einem Unternehmen aussieht. Nur: Wie kommt man an das richtige Praktikum zur richtigen Zeit? Und was ist bei der Bewerbung für ein Praktikum zu beachten? Unsere Tipps helfen:

Download: Muster Anschreiben Praktikum

Sie möchten sich für ein Praktikum bewerben, um erste wertvolle Berufserfahrung zu sammeln und stehen jetzt vor der Herausforderung ein Anschreiben zu formulieren? Kein Problem – dieses Muster-Anschreiben leistet Ihnen Erste Hilfe.

Download: Muster Anschreiben Praktikum

Sie möchten sich für ein Praktikum bewerben, um erste wertvolle Berufserfahrung zu sammeln und stehen jetzt vor der Herausforderung ein Anschreiben zu formulieren? Kein Problem – dieses Muster-Anschreiben leistet Ihnen Erste Hilfe.

Kennenlernen für die Karriere: Darum ist ein Praktikum sinnvoll

In der Regel ist jedes Praktikum aus einem Grund sinnvoll: Sie lernen eine Menge. Auch wenn es nur die Erkenntnis ist, dass dieser oder jener Job vielleicht doch nichts für Sie ist. Bewahrheitet sich aber Ihre Vorstellung vom Traumberuf, ist ein Praktikum ein guter Einstieg: Das Unternehmen lernt Sie während eines Praktikums sehr gut kennen. So entsteht vielleicht ein Kontakt, der über das erste Schnuppern hinaus bestehen bleibt und entweder zu einem guten Nebenjob führt oder zu einem Vorstellungsgespräch für eine Ausbildung oder eine Stelle nach dem Studium.

Auf jeden Fall sorgt jedes Praktikum für eine wertvolle Ergänzung in Ihrem Lebenslauf. Das zeigt zukünftigen Arbeitgebern, dass Sie sich bereits früh engagiert haben und vielfältige Erfahrungen gesammelt haben.

Jetzt Lebenslauf erstellen

Unterwegs durch die Unternehmenswelt: Das richtige Praktikum zum richtigen Moment

Je nach Dauer und Ausrichtung des Praktikums unterscheidet sich auch der Zweck. Hier gilt die Faustregel: Wenn Sie noch unsicher sind, schnuppern Sie lieber nur kurz in ein Unternehmen herein. Gerade in der Schulzeit oder zu Beginn des Studiums können solche kurzen Praktika dabei helfen, sich dem richtigen Beruf zu nähern.

Wenn Sie dann sehen, dass ein Beruf wohl möglich das richtige ist, machen längere Zeiträume Sinn, in denen Sie richtig in den Arbeitsalltag eintauchen. So können Sie dann etwa eigenständig Aufgaben erledigen oder kriegen sogar die Verantwortung für kleine Projekte. Ein Praktikum während des Studiums kann zwischen drei und sechs Monaten dauern.

Fast alle Unternehmen bieten Praktikumsplätze an, auf die Sie sich bewerben können. Bei großen Firmen gibt es oft sogar richtige Datenbanken mit ausführlichen Übersichten. Vergessen Sie aber nicht, dass auch kleinere Arbeitgeber in bestimmten Berufsfeldern spannend sein können. Informieren Sie sich am besten zunächst nach den Unternehmen, die für Sie bzw. Ihr Interessengebiet in Frage kommen. Dann haben Sie eine konkrete Auswahl, bei der Sie sich bewerben können. Wenn keine Stellenanzeige für Ihr Wunschpraktikum auf der Homepage ausgeschrieben ist: Trauen Sie sich und greifen Sie zum Telefonhörer.

Darauf sollten Sie achten, um ein spannendes Unternehmen zu identifizieren:

  • Das Unternehmen ist stolz auf seine Praktikanten
    Viele Firmen veröffentlichen Erfahrungsberichte von ehemaligen Praktikanten. Das gibt einen guten ersten Eindruck.
  • Das Unternehmen hat einen guten Ruf
    Zum einen ist es bekannt in der Branche – zum anderen haben ehemalige Praktikanten auf Bewertungsseiten im Internet gute Noten abgegeben, etwa bei kununu.
  • Das Unternehmen ist ausgezeichnet
    Verschiedene Siegel, zum Beispiel „Fair Company“, werden nur an Firmen verliehen, die ihre Mitarbeiter wertschätzen und ihre Leistungen honorieren.

Erfolgreich zum Ziel: So klappt die Praktikumsbewerbung

Wenn ein Praktikum ein erster Schritt in das Berufsleben ist, dann ist die Praktikumsbewerbung der erste Schritt in die Bewerbungsverfahren. Auch hier gilt: Vom fehlerfreien und individuellen Anschreiben bis zum lückenlos geführten Lebenslauf sollte alles stimmen.

„Der Lebenslauf muss übersichtlich und schnell zu erfassen sein. Als Recruiter möchte ich auf den ersten Blick die wichtigsten Stationen ersehen können. Und wenn Sie eine Lücke im Lebenslauf haben? Kein Problem, erklären Sie sie kurz im Anschreiben.“

Christoph Fellinger, Talent Relationship Management, Beiersdorf AG

Wie machen Sie ein Unternehmen auf sich aufmerksam? Wenn Sie besondere Fähigkeiten besitzen oder über spezielle Erfahrungen verfügen, die für das Berufsfeld nützlich sein können, gehören diese Informationen unbedingt in Ihre Bewerbung. Ihrem womöglich zukünftigen Arbeitgeber ist aber auch wichtig zu wissen, was Sie vorhaben. Ein Praktikant kostet in der Regel Zeit und damit Geld. Ist der Arbeitgeber davon überzeugt, dass sich dieses Investment lohnt – etwa weil Sie ein spannender Kandidat für eine zukünftige Stelle sein könnten – stehen Ihre Chancen gut, dass Sie ihn im Praktikum überzeugen dürfen. Begründen Sie deshalb Ihre Bewerbung gut. Und zwar nicht damit, dass Sie ein Praktikum leisten müssen.

Wagen Sie den Schritt ruhig auch, wenn Sie keine direkten Angebote für ein Praktikum finden – aber ein gutes Gefühl haben, dass es passen könnte. Eine Initiativbewerbung kann wie im richtigen Berufsleben Erfolg versprechen. Rufen Sie aber sicherheitshalber vorher an und fragen Sie nach, ob und wo es überhaupt Praktikumsplätze im Unternehmen gibt. Kleinere Betriebe bieten oft nicht ständig Praktikantenplätze an – machen aber gerne eine Ausnahme, wenn ein Bewerber überzeugend ist.

Ganz wichtig: Planen Sie genügend Zeit für die Bewerbung ein. Gerade im Studium ist der Andrang in den Semesterferien groß. Kümmern Sie sich lieber schon ein Jahr im Voraus um die Bewerbung.

Gut gelaufen: Das kommt gut an im Praktikum

Sie haben es geschafft – herzlich Willkommen im Praktikum. Ein paar Tipps noch, um einen guten Eindruck im Praktikum zu hinterlassen:

  • Schauen Sie zu: Zu Beginn wird vieles neu für Sie sein. Gehen Sie mit offenen Augen durch das ganze Unternehmen.
  • Stellen Sie Fragen: Die Mitarbeiter machen ihre Arbeit jeden Tag – Sie lernen. Also fragen Sie höflich nach, wenn Sie etwas nicht verstehen.
  • Bieten Sie Hilfe an: Sie haben ein paar Aufgaben bekommen, aber die schnell erledigt? Bieten Sie Ihren Kollegen Ihre Hilfe an – die werden sich freuen.
  • Bitten Sie um Feedback: Wenn Sie einen festen Betreuer haben, hilft Ihnen eine klare Rückmeldung in regelmäßigen Abständen sehr, um sich verbessern zu können.
  • Sagen Sie Auf Wiedersehen: Nehmen Sie sich am Ende des Praktikums Zeit für eine ausführliche Abschiedsrunde im Unternehmen und verbinden Sie sich über ein soziales Netzwerk wie XING. Schließlich wollen Sie in Erinnerung bleiben – und so manches Angebot für einen Nebenjob gab es beim abschließenden Händeschütteln.

Service-Info: Beginnen Sie jetzt Ihren Start ins Berufsleben durch ein Praktikum. Offene Praktikumsplätze finden Sie auch in großen Online-Stellenbörsen, wie z. B. dem XING Stellenmarkt.


Das könnte Sie auch interessieren: