Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

Personaler verrät: Das sollten Sie bei Ihrer Bewerbung nicht falsch machen

Das sollten Sie bei einer Bewerbung auf keinen Fall falsch machen

© SEAN GLADWELL / Getty Images

Bewerbungen können eine echte Herausforderung sein. Wem es gelingt, den bisherigen Werdegang schlüssig und überzeugend mit den Anforderungen der Ausschreibung zu verknüpfen, ist jedoch im Vorteil. Daniel Baun ist HR-Manager bei dem E-Commerce-Unternehmen Trendhim.de und gibt Tipps für eine überzeugende Bewerbung.

Warten nervt – und es ist noch schwerer, wenn es um die eigene Zukunft geht. Sie kennen sicherlich die lange Phase zwischen dem Versenden der Bewerbung und dem Warten auf das Bewerbungsgespräch. Mit einer gelungenen Bewerbung und einem guten Gefühl verfliegt diese Zeit deutlich schneller.

 

  1. Schreiben Sie nicht, um das Bewerbungsgespräch zu bekommen – schreiben Sie, um den Job zu bekommen. Personaler lesen oft hunderte Bewerbungen im Monat und habe nicht die Zeit, tief in jede einzelne einzutauchen. Wenn Sie Ihre Bewerbung mit wilden Vorstellungen und verlockenden Versprechen füllen, wird sie wahrscheinlich übersprungen und stattdessen konzentriert der Personaler sich auf die Bewerber, die durch ihre Erfahrung und Motivation überzeugen. Die Relevanz für die Position muss erkennbar sein – und zwar sofort.
  2. Schreiben Sie Ihren Lebenslauf mit Struktur. So gut wie alle Personalchefs sehen sich als erstes den Lebenslauf an. Strukturieren Sie Ihren Lebenslauf: Im oberen Bereich kann ein passendes Foto platziert werden, gefolgt von Ihren Kontaktinformationen. Kleinere Rechtschreibfehler oder ein fehlendes Leerzeichen sind zwar keine gravierenden Fehler, allerdings zeigen sie, dass nicht auf die Details geachtet wurde. Jeder Punkt und jedes Wort im Lebenslauf sagen etwas über den Bewerber aus. Stellen Sie sicher, dass Sie den Personaler davon überzeugen, dass Ihnen die Bewerbung wichtig ist.
  3. Seien Sie kristallklar. Alles im Lebenslauf sollte klar und begründet sein. Personaler suchen nach Dingen, die Sie erreicht und gelernt haben. Geben Sie genau an, was Ihre Aufgaben in Ihrer vorherigen Positionen waren und was Sie erreicht haben. Hier ein Beispiel: Sie haben zwei Newsletter pro Woche mit 5.000 Lesern versendet, die Aufgabe haben Sie mit 280 Abonnenten angefangen. Die Öffnungsrate hat sich in diesem Zeitraum von 3 auf 7 Prozent erhöht. Die Verkäufe stiegen um 15 Prozent. Genauigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg.
  4. PDF. PDF. PDF. Versenden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen niemals im .docx oder .pages Format, sondern ausschließlich als PDF. Sie können dann von jedem geöffnet werden, und Sie riskieren nicht, dass sich die Formatierung verschiebt und das Design dahin ist.
  5. Seien Sie authentisch. Es ist wichtig, sich nicht zu verstellen, als beispielsweise krampfhaft lustig zu sein. Zeigen Sie gerne originellen Humor, wenn Sie ihn haben. Aber bleiben Sie vor allem Sie selbst, denn wenn Sie in der Bewerbung schon mit einem Schauspiel anfangen, fliegt dies spätestens im persönlichen Gespräch auf.
  6. Zeigen Sie Persönlichkeit. Personaler lesen hunderte Bewerbungen, die kaum Leidenschaft, Persönlichkeit und die richtige Einstellung zeigen. Fangen Sie die Aufmerksamkeit im ersten Satz ein und schon möchte Ihr Gegenüber mehr über Sie erfahren. Das Ziel sollte sein: Nach dem Lesen Ihrer Bewerbung hat der Personaler den Wunsch, Sie kennenzulernen.
  7. Nachbearbeitung. Eilen Sie auf keinen Fall durch den Bewerbungsablauf. Lassen Sie einen Freund oder ein Familienmitglied Ihre Bewerbung Korrektur lesen. Schreiben Sie Ihre Bewerbung am einen Tag und lesen Sie sie am nächsten Tag noch einmal in Ruhe durch. Ihnen werden sicherlich einige Dinge auffallen, die Sie umformulieren möchten.

 

Am Ende des Tages versucht jedes Unternehmen, die passende Person für einen Job einzustellen. Ihr Traumjob ist definitiv da draußen, Sie müssen ihn nur finden. Natürlich macht dieses Wissen den Bewerbungsprozess keineswegs einfacher, aber das Wissen, alles für eine Bewerbung gegeben zu haben, lässt einen das Warten entspannter angehen.

 

Über den Autor

Daniel Baun ist HR Manager bei Trendhim.de, einem internationalen E-commerce Unternehmen. Weiterhin ist er Autor des Buches „Heartcore Business – wie man seinem Arbeitsleben einen Sinn gibt“.

 


Das könnte Sie auch interessieren: