Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

Bachelor oder Master: Lohnt sich ein höherer Abschluss wirklich?

Lohnt sich ein höherer Studienabschluss wirklich?

© Tom Werner / Getty Images

Wenn Sie gerade Ihren Bachelor in der Tasche haben, stehen Sie vor einer wichtigen Entscheidung: Möchten Sie nun in den Beruf einsteigen oder noch einen Master draufsetzen? Wann ist der Master ein Muss und bringt er tatsächlich auf lange Sicht mehr Geld?

Durchschnittlich zwei weitere Jahre dauert es, wenn Sie einen Master-Abschluss erwerben möchten. Zwei Jahre, in denen Sie noch kein Geld verdienen und auch keine Berufserfahrung sammeln. Die Meinungen, wie sinnvoll der Erwerb eines Master-Titels ist, gehen daher weit auseinander. Es lohnt sich deshalb, diese Frage aus finanzieller Hinsicht zu beleuchten und zu beantworten.

Der akademische Werdegang lohnt sich…

…nach wie vor, zumindest in vielen Fällen. Schon eine Lehre bringt auf das gesamte Berufsleben gerechnet etwa 143.000 Euro mehr als die Arbeit als Ungelernter. Wer einen Meisterbrief hat, bekommt rund 129.000 Euro mehr als ein ausgebildeter Arbeiter und mit einem Bachelor-Abschluss winken sogar 267.000 Euro mehr als mit einer Lehre. Fakt ist also, dass der akademische Werdegang rein aus finanzieller Sicht lohnenswert ist und es beachtliche Unterschiede gegenüber einer Ausbildung gibt.

Bringt der Master überhaupt mehr Geld?

Weniger groß sind diese Unterschiede allerdings zwischen den akademischen Wegen. Wer einen Master-Abschluss erwirbt, verdient lediglich rund 500 Euro brutto mehr im Monat als ein Bachelor-Absolvent. Netto sind die Verdienstchancen also kaum höher. Es kann daher nicht behauptet werden, dass sich ein Master-Titel in jedem Fall lohnt. Zumal die Bachelor-Absolventen bereits zwei Jahre früher Geld verdienen und somit bereits einen „Vorsprung“ von durchschnittlichen 80.000 Euro verzeichnen, bis die Master-Absolventen überhaupt ihren ersten Gehaltscheck bekommen. Sie müssen also erst einmal 13 Jahre arbeiten, um durch das Mehr von 500 Euro diesen Rückstand wieder aufzuholen. Trotzdem kann auch das nicht pauschal behauptet werden.

In welchen Berufen ist der Master ein Muss?

Denn ob ein Master-Abschluss sinnvoll ist und sich finanziell lohnt, hängt stets vom Einzelfall ab. Es gibt Jobs, in welchen die Gehaltsunterschiede durchaus groß sind. Zudem wird der Master-Titel in einigen Berufe obligatorisch vorausgesetzt, um überhaupt die Chance auf eine Anstellung zu haben. Sein (finanzieller) Nutzen hängt beim Master also zu großen Teilen von der Fachrichtung, Branche sowie dem Arbeitgeber ab.

Unverzichtbar ist er beispielsweise in der Forschung. Hier ist er zwar eine Grundvoraussetzung – häufig ist sogar zusätzlich eine Promotion notwendig – um beruflich Fuß zu fassen. Er bringt dafür aber auch auf das gesamte Berufsleben gerechnet zwischen 387.000 und 1.000.000 Euro mehr Geld als eine Lehre und damit ebenfalls mehr als ein Bachelor-Titel. Gerade im Bereich der Naturwissenschaften ist der Master also in vielen Fällen finanziell sowie karrieretechnisch lohnenswert. Obligatorisch ist er außerdem für jeden, der in den höheren Dienst möchte. Aber auch in Führungspositionen wird er häufig vorausgesetzt und ebenso im Bereich der Geisteswissenschaften.

Fazit

Bei der Frage, ob es ein Master-Abschluss sein muss oder der Bachelor-Titel reicht, gibt es also keine pauschale Antwort. Stattdessen muss diese Entscheidung stets im Einzelfall betrachtet werden und hängt stark von den beruflichen Zielen sowie der Branche ab. So gibt es Berufe, in welchen der Master-Abschluss, manchmal sogar eine Promotion, vorausgesetzt wird und auch dementsprechend mehr Geld bringt.

In vielen Studiengängen wie beispielsweise der Betriebswirtschaftslehre wird er hingegen als überflüssig betrachtet. Sinnvoller ist es dann, so früh wie möglich mit dem Bachelor-Abschluss in den Beruf einzusteigen, bereits zwei volle Jahre Gehalt mitzunehmen und vor allem die Erfahrung, um sich bereits auf der Karriereleiter nach oben zu arbeiten – noch bevor die Master-Studenten ihren Abschluss in der Tasche haben. Es gilt also, das Pro und Contra individuell abzuwägen.


Service-Info: Sie interessieren sich für weitere Artikel und News rund um die Ihre Karriere? Auf der Seite Campus & Karriere von XING News werden Sie täglich mit den wichtigsten Nachrichten versorgt, von XING zusammengestellt. Hier abonnieren!


Das könnte Sie auch interessieren: