Kontakte knüpfen im Job: So lernst Du Deine Kollegen besser kennen

Netzwerken mit XING: So einfach geht's! © 10'000 Hours / Getty Images

© 10'000 Hours / Getty Images

Besonders für Berufseinsteiger ist Networking wichtig. Denn der Job ist oft einfacher, wenn man im Unternehmen gut vernetzt ist. So solltest Du vorgehen, um Deine Kollegen besser kennenzulernen.

Nachdem die ersten Tage und Wochen im neuen Job vergangen sind und Du Dich mit allen Aufgaben, Tools und Strukturen vertraut gemacht hast, heißt es: Netzwerken. Indem du aktiv auf Kollegen zugehst, stellst Du sicher, möglichst gut mit relevanten Informationen versorgt zu sein und immer den passenden Ansprechpartner parat zu haben. Viele Kollegen kennst Du sicher schon, doch vielleicht nur oberflächlich. Das lässt sich mit den folgenden Tipps vom GQ Magazin leicht ändern. 

1. Nehme Onboarding-Termine wahr

In vielen Firmen gibt es mittlerweile spezielle Einsteigerprogramme, an denen neue Mitarbeiter teilenehmen können. Ob gemeinsame Aktivitäten, Ausflüge oder Termine mit Informationen über das Unternehmen - hier kannst Du nicht nur Deinen Arbeitgeber besser kennenlernen, sondern auch neue Kontakte knüpfen. Und da auch die anderen Teilnehmer neu in der Firma sind, ist die Hürde geringer, als wenn Du direkt auf erfahrenere Kollegen zugehst. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass Du hier nicht nur direkte Kollegen aus Deiner Abteilung triffst, sondern auch Kontakte in andere Abteilungen knüpfen kannst. Das kann sich früher oder später als Vorteil herausstellen. 

2. Biete Hilfe an

Auch kannst Du Kollegen Deine Unterstützung mit Deinen Fähigkeiten und Kenntnissen anbieten. Doch Vorsicht: Dieses Angebot sollte keinesfalls komplett ungefragt kommen, denn sonst kann es schnell so wirken, als würdest Du die Kompetenzen Deiner Kollegen infrage stellen. Also unbedingt auf den passenden Zeitpunkt und Rahmen achten. 

3. Übernehme freiwillig Aufgaben

Gibt es freie Aufgaben, die nach einem Zuständigen verlangen? Besonders in der ersten Zeit kannst Du Pluspunkte sammeln, wenn Du Dich hier freiwillig meldest. Ob das Organisieren eines Teamworkshops oder die Mitarbeit an einem abteilungsübergreifenden Projekt: beim gemeinsamen Bearbeiten einer Aufgabe kannst Du neue Kontakte knüpfen oder die bereits bekannten Kollegen besser kennenlernen.

4. Nutze Mentoring

In vielen Unternehmen wird Neulingen mittlerweile von Beginn an ein Ansprechpartner für (fachliche) Fragen zur Seite gestellt. Dieses Angebot solltest Du unbedingt nutzen, nicht zuletzt, weil Du so viel lernen kannst. Denn der Mentor kann Dich direkt mit relevanten Ansprechpartnern vernetzen.

Sollte es dieses Angebot in Deinem Unternehmen nicht geben, kannst Du auch direkt auf sympathische Kollegen zugehen und sie bitten, Dich mit weiteren Ansprechpartnern bekannt zu machen. Das zeigt zugleich Deine Offenheit gegenüber Deinen neuen Kollegen und kann sich positiv auf die Zusammenarbeit auswirken. 

5. Suche gemeinsame Interessen

Kontakte lassen sich viel eher vertiefen, wenn man gemeinsame Interessen hat. Denn so kann man auch mal über private Interessen sprechen und schafft eine gute Basis für die berufliche Zusammenarbeit. Sei aufmerksam und höre zu, was Deine Kollegen über sich erzählen: Ist noch jemand im Team ein Serien-Fan oder kocht in seiner Freizeit gerne? An diese gemeinsamen Interessen kannst Du anknüpfen und so ins (private) Gespräch mit Deinen Kollegen kommen. 

6. Nutze Gelegenheiten

Gelegenheiten für ein wenig Smalltalk oder fachlichen Austausch bieten sich - zumindest nach Corona - viele im Büro. Ob an der Kaffeemaschine, in der Mittagspause oder bei gemeinsamen Events nach Feierabend. Dabei solltest Du natürlich locker bleiben und nicht um jeden Preis Deinen Kollegen auf die Nerven gehen. Die Gelegenheit sollte passen. 

7. Mut zum Alleinsein

Alleine zum Mittagessen oder einem Afterwork-Event gehen? Für viele eine unangenehme Vorstellung. Doch solche Gelegenheiten bieten die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen. Falls Du Dich damit wohlfühlst, habe Mut und setze Dich in der Kantine an einen Tisch mit unbekannten Kollegen, wenn keiner aus Deinem Team Zeit für eine gemeinsame Mittagspause hat. 

17.03.2021