Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

Tschüß, Chef! Die häufigsten Gründe für eine schnelle Kündigung

Kündigen noch vor dem Arbeitsbeginn? Gründe für eine schnelle Kündigung durch den Arbeitnehmer

©Foto: Cameravit / Getty Images

Gerade erst die Stelle angetreten – und dann gleich wieder den Job schmeißen? Die Gründe für eine schnelle Kündigung sind vielfältig – aber in einem Punkt doch vergleichbar.

„Fehlbesetzungen“ und gescheiterte Einarbeitungsprozesse – laut einer aktuellen Umfrage von softgarden e-recruiting haben mehr als 10 Prozent aller erfolgreichen Bewerber schon einmal während der ersten 100 Tage ihren Job wieder gekündigt. Weitere 16 Prozent standen schon einmal kurz davor. Zusätzlich gehen viele neue Mitarbeiter dann, wenn sie es sich leisten können – manchmal erst nach einem Jahr.

Das Finden des passenden Mitarbeiters sei für Unternehmen darum nicht mit der Unterschrift unter dem Arbeitsvertrag oder mit dem ersten Arbeitstag abgeschlossen, urteilen die Studien-Experten. In Zeiten von Fachkräftemangel, unter dem viele Branchen leiden und gut ausgebildete Bewerber ihren Wert am Arbeitsmarkt immer besser einschätzen könnten, sollten gerade die Einsteiger in den ersten Wochen und Monaten stets aufs Neue „gewonnen“, liebevoll gehegt und gepflegt werden – wenn das Unternehmen auch tatsächlich von der Investition profitieren möchte, die das Recruiting eines neuen Mitarbeiters darstelle. Unter diesem Aspekt bedeuteten die ersten 100 Tage im Job eine echte Bewährungsprobe auch und gerade für Arbeitgeber.

Die häufigsten Gründe für eine schnelle Kündigung:

  1. Schlechte Einarbeitung, zu früh sehr hohe Verantwortung – ohne entsprechende Unterstützung von erfahrenen Kollegen
  2. Schlechte Kommunikation im Unternehmen
  3. Mangelhafte Transparenz
  4. Ungenügende Kommunikation, fehlendes konstruktives Feedback
  5. Fehlverhalten von Vorgesetzten: Neue Mitarbeiter fühlt sich vom Chef unter Druck gesetzt, verunsichert oder kontrolliert
  6. Falsche Versprechungen oder falsche Angaben des Unternehmens zum Job.
  7. Ein „besseres Jobangebot“ aus einer vorherigen Bewerbung
  8. Schlechtes Arbeitsklima im Team
  9. „Chemie“ passt einfach nicht

Service-Info: Alles was Sie über die Kündigung eines Arbeitsvertrages – egal ob durch Sie oder Ihren Arbeitgeber – wissen müssen, erfahren Sie in unserer umfangreichen Artikelsammlung zu diesem Thema.


Das könnte Sie auch interessieren: