Arbeitsrechtliche Fragen geklärt

Ein polemisches Zeugnis kann für den Arbeitgeber teuer werden - wenn er sich zuvor zu einem wohlwollenden Schreiben verpflichtet hat.

Haftstrafe für polemisches Zeugnis

Von der Beurteilung durch den Arbeitgeber kann die weitere Karriere abhängen. Kommt es zur Trennung im Streit neigen manche Chefs dazu, ein läppisches oder unsachliches Zeugnis zu formulieren. Doch dafür droht ihnen juristischer Ärger. 

Die Unterschrift im Arbeitszeugnis muss korrekt sein

Verdächtige Unterschrift im Arbeitszeugnis nicht akzeptabel

Ein ungewöhnlicher Rechtsstreit um die verdächtige Unterschrift im Arbeitszeugnis einer gekündigten Frau zeigt: Manche Chefs lassen sich einiges einfallen, um ihre ehemaligen Angestellten zu ärgern. 

Um den Arbeitsvertrag ranken sich einige Mythen

Drei Mythen rund um den Arbeitsvertrag

Mit dem Arbeitsvertrag wird der Jobantritt besiegelt. Aber viele Menschen sind sich unsicher, was genau sie unterschreiben können. Wir klären die drei häufigsten Mythen auf. 

Falsche Angaben im Arbeitszeugnis können strafbar sein

Dieser Ärger droht bei einem zu guten Arbeitszeugnis

Falsche Angaben zu fachlichen Kompetenzen im Arbeitszeugnis können ein juristisches Nachspiel haben - für alle Beteiligten. 

Zeugnisbrauch Ein Zwischenzeugnis sollte kein Gefälligkeitsschreiben sein

Der Rat der Weisen: Gefährliches Zwischenzeugnis

Wer für seine nächste Bewerbung ein Zwischenzeugnis beantragt, sollte damit sehr vorsichtig sein. Denn manchmal kann das Schreiben sogar der Karriere schaden, warnt unser Weise Claus Peter Müller-Thurau. 

Zeitarbeitsvertrag Prüfpunkte

Drei wichtige Prüfpunkte im Zeitarbeitsvertrag

Wer als Berufstätiger zum ersten Mal einen Zeitarbeitsvertrag unterschreiben soll, muss einige komplizierte rechtliche Regeln beachten. Hier sind die drei wichtigsten davon. 

Arbeitszeugnis Stellenwert

Der Rat der Weisen: Wie wichtig ist das Arbeitszeugnis heute noch?

Ist das Arbeitszeugnis heute noch wirklich relevant - oder ein liebloses Pflichtritual? Unser „Weise“ Bernd Slaghuis hat darauf eine entschiedene Antwort. 

Bewerbung.com - Einfacher bewerben. Erfolgreicher arbeiten. © thianchai sitthikongsak / Getty Images

Gericht verbietet Ironie im Arbeitszeugnis

Bei einem bizarren Streit um Ironie im Arbeitszeugnis stoppte ein Gericht einen Chef, der das Dokument auf sehr eigenwillige Weise verändert hatte. 

Befristung von Arbeitsverträgen

Befristung als Chance: Von Zeitverträgen profitieren

Zeitverträge sind bei vielen Arbeitnehmern eher unbeliebt. Dabei kann die Befristung eines Jobs auch viele Vorteile haben, von denen man als Beschäftigter profitiert. 

Zeitvertrag ist oft die einzige Möglichkeit, ins Berufsleben einzusteigen

Immer mehr jüngere Arbeitnehmer bekommen nur Zeitvertrag

Viele junge Menschen können nur per Zeitvertrag ins Berufsleben einsteigen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie.