Wirtschaftsingenieur: Fachmann für optimierte Abläufe

Zwei Männer stehen mit Tablet in einer modernen Fabrik © Westend61 / Getty Images

© Westend61 / Getty Images

Soll Unternehmen perfekt funktionieren, Betriebsabläufe wirtschaftlichen organisiert sein und technische Effizienz in verschiedenen Funktionsbereichen hohe Anforderungen erfüllen, ist die Kompetenz eines Wirtschaftsingenieurs gefragt.

Die Bereiche Produktion, Beschaffung von Arbeitsmitteln, die Logistik und der Vertrieb müssen zentral gesteuert werden, um langfristig wettbewerbsfähig zu agieren. Dabei spielen nicht nur Finanz- und Rechnungswesen eine bedeutende Rolle, sondern auch der Mix aus Marketing, Produktionsplanung und Verkauf. Du bist flexibel, technisch und kaufmännisch interessiert und überzeugst mit Zielstrebigkeit und einem sicheren Auftreten? Dann bietet dir das Tätigkeitsfeld des Wirtschaftsingenieurs Möglichkeiten, analytisches Denken und Kundenorientierung einzubringen.

Abwechslungsreiche Aufgaben mit hoher Verantwortung – Wirtschaftsingenieur als Allrounder

Das jeweilige Tätigkeitsfeld nimmt Einfluss auf deine Aufgaben als Wirtschaftsingenieur. Beim Einkauf kümmerst du dich um die Beschaffung von Betriebsmitteln, und im Bereich Finanz- und Rechnungswesen übernimmst du eine wichtige Schlüsselrolle dabei, im Sinne eines Unternehmens Wirtschaftlichkeit mit hoher Produktqualität in Einklang zu bringen. Teamfähigkeit und Führungsqualitäten sind gefragt, wenn du mit Fachwissen beim Management und der Qualitätssicherung überzeugen möchtest. Einen Großteil deiner Kompetenzen bringst du an der Schnittstelle zwischen dem technischen und betriebswirtschaftlichen Sektor ein.

Abwechslungsreicher Arbeitsalltag für qualifizierte Multitalente

Im Concurrent Engineering musst du als Wirtschaftsingenieur in der Lage sein, deine Ideen schnell zu vermarkten. Zu deinen Stärken gehört eine schnelle Auffassungsgabe rund um verkürzte Produktionsprozesse? Dann ist Fachwissen gefragt, Produktionszyklen zu straffen und dich optimal mit Mitarbeitern zu vernetzen. Zwingend erforderlich ist es, an dieser Schnittstelle für praktisch tätige Mitarbeiter und Führungskräfte eine Basis zu schaffen, im Interesse eines Unternehmens die Effizienz zu steigern.

Idealerweise verfügst du über ein erfolgreich absolviertes Hochschulstudium im wirtschaftswissenschaftlichen oder ingenieurswissenschaftlichen Bereich. Hierfür benötigst du zwischen sechs und acht Semestern, die du auch im Fernstudium oder per dualem Studiengang absolvieren kannst. Entscheide dich frühzeitig für eine Spezialisierung wie für den Maschinenbau, die Elektrotechnik oder die Energietechnik. Diese Bereiche, die sich auch miteinander kombinieren lassen, passen ideal zum Berufsbild des Wirtschaftsingenieurs.

Karriere als Wirtschaftsingenieur: sicher in die berufliche Zukunft

Als Wirtschaftsingenieur steigst du heute in der freien Wirtschaft in unterschiedliche Tätigkeitsfelder innerhalb der Betriebsplanung, der Organisation und der Produktentwicklung ein. Du profitierst darüber hinaus auch von attraktiven Positionen im Technologiemanagement und in der Business Administration. Erweitere deine Fähigkeiten mit Zusatzqualifikationen wie Wirtschaftsenglisch, wenn dein Arbeitgeber auch international agiert.

31.08.2022