Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

So unterschiedlich verdienen die Deutschen laut einer Statistik in den Bundesländern

Der durchschnittliche Stundenlohn variiert von Bundesland zu Bundesland

© boonchai wedmakawand / Getty Images

Im Schnitt verdienen deutsche Erwerbstätige ca. 22 € pro Stunde. Doch zwischen den Bundesländern gibt es große Unterschiede bei diesem Wert, wie diese Statistik zeigt.

Der Durchschnittsverdienst deutscher Erwerbstätiger liegt bei 21,92 € pro Stunde – doch nach unten und oben gibt es, je nach Bundesland, starke Abweichungen. So verdienen Arbeitnehmer in Mecklenburg-Vorpommern mit durchschnittlich 17,16 € pro Stunde am wenigsten. Sachsen-Anhalt und Thüringen folgen mit 17,56 und 17,70 € auf den zweit- und drittletzten Plätzen. Besser sieht es für Erwerbstätige in Hessen und Hamburg aus. Hier liegt der durchschnittliche Stundenlohn bei über 24 €.


Das könnte Sie auch interessieren: