Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

Die 9 schlimmsten Stellenanzeigen-Phrasen

Stellenanzeigen in einer Zeitung: Immer wieder die gleichen Phrasen

@

Es ist doch immer wieder das Gleiche: „Wir erwarten Flexibilität, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit“. Seit Jahrzehnten haben sich die Anforderungen an Bewerber anscheinend nicht geändert. Doch was verbirgt sich dahinter? Hier sind die schlimmsten Stellenanzeigen-Phrasen – und ihre wahre Bedeutung.

 „Belastbarkeit“

Willkommen in der Überstunden-Falle, gerne auch am Wochenende. Oder schaffst Du die Arbeit von Zweien von Neun bis Fünf?

„Einsatzbereitschaft“

Siehe auch „Belastbarkeit“, plus: Bitte melde Dich immer freiwillig für die Wochenendarbeit.

„Kommunikative Fähigkeiten“

Hier lauern Dauertelefonate mit wütenden Kunden, oder Schlichtungs-EInsätze in einem komplett zerstrittenen Team.

„Mobilität“

Wir verlegen Deine Abteilung gerne mal an andere Standorte. Wie, die Kinder sind gerade eingeschult worden? Grundschulen gibt es auch in Pirmasens.

„Organisationstalent“

Wir haben hier keinerlei Infrastruktur, die Du bei deinen Aufgaben nutzen kannst. Computer reparieren kann doch heute jeder.

„Selbstständigkeit“

Siehe auch „Organisationstalent“, plus: So richtig interessiert sich auch dein Chef nicht für deine Arbeit.

„Teamfähigkeit“

Wir sind hier eine einspielte Gruppe von Menschen, die allem Neuen skeptisch gegenüber stehen. Also verdirb’ mit deinen „frischen Ideen“ bloß nicht die kuschelige Stimmung.

„Unternehmerisches Denken“

Du musst lernen, deine Arbeit aus Chefsicht sehen. Konkret also: Wo kannst Du noch sparen?

„Übliche Sozialleistungen“

Es gibt Urlaub – das ist doch schon was, oder?


Service-Info: Diese Standardphrasen sowie kreativere Stellenausschreibungen finden Sie ganz sicher im XING Stellenmarkt. Brauchen Sie noch Unterstützung bei der anschließenden Bewerbung? Mit Hilfe unserer kostenlosen Muster-Vorlagen formulieren Sie schon mal ein überzeugendes Anschreiben. Viel Glück!


Das könnte Sie auch interessieren: