Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

"Der Rat der Weisen": So planen Sie Ihre Karriere ohne Stress

Karriere planen

© mikkelwilliam / Getty Images

Wollen Sie Ihren beruflichen Erfolg dem Zufall überlassen oder planen Sie jeden Schritt strategisch? Ist das alles überhaupt nötig? Mit einem weisen Rat unseres Experten Bernd Slaghuis starten wir die neue Serie „So gestalten Sie Ihre Karriere richtig“.

„Der Rat der Weisen“ von Bewerbung.com ist eine Gruppe hochkarätiger Personal- und Karriereexperten, die regelmäßig Tipps rund um Bewerbung, Gehalt und Karriere geben. In dieser Folge beantwortet unser Weiser Bernd Slaghuis* die häufig gestellte Frage:

„Herr Slaghuis, wie plane ich meine Karriere richtig?“

Bernd Slaghuis: „Ich beginne mit einer Gegenfrage: „Ist Karriereplanung überhaupt sinnvoll?“ Sie alle kennen die Frage im Bewerbungsgespräch „Wo sehen Sie sich in 10 Jahren?“ Vielen Bewerbern macht sie große Angst, denn sie wissen es schlichtweg nicht, und sie entscheiden sich für auswendig gelernte Floskeln aus Ratgebern, um Ehrgeiz und Entwicklungspotenzial zu demonstrieren. Kaum jemand kann mir im Coaching beantworten, welche langfristigen beruflichen Ziele er verfolgt – und ich bin der Meinung, das ist auch erlaubt. Denn eine solche Karriereplanung kann in unserer heute so dynamischen Arbeitswelt sogar gefährlich sein.

Wenn Sie ein Navi im Auto benutzen, dann kennen Sie wahrscheinlich auch dieses Gefühl nicht mitzubekommen, wo Sie gerade sind. Sie stellen das Ziel ein und schalten Ihre Wahrnehmung ebenfalls auf Autopilot. Es entgeht Ihnen, was rechts und links des Weges liegt und falls Sie doch einmal Ihre Route verlassen, werden Sie von der strengen Stimme zurückgelotst oder es plagt Sie der Druck, Ihr Ziel später als berechnet zu erreichen.

Genauso ist es mit der Karriereplanung, wenn Sie sich etwa nach dem Studium vornehmen, in 20 Jahren Chef von Google zu sein und beginnen, stur nur dieses eine Ziel zu verfolgen. Die Gefahr ist groß, mit derart fokussiertem Blick attraktive Chancen auf Ihrem Weg zu übersehen oder sogar irgendwann frustriert zu erkennen, in die Jahre gekommenen und längst nicht mehr gültigen Zielen blind hinterhergelaufen zu sein.

„Auch HR muss über Karriere neu denken“ 

Ich definiere Karriere als berufliche Entwicklung entsprechend der individuellen Werte und Ziele eines Menschen in seiner persönlichen Lebenssituation. Unsere Werte und Ziele können sich im Laufe des Lebens verändern. Das, was Ihnen heute wichtig ist, ist wahrscheinlich etwas anderes, als es vor 10 Jahren der Fall war. Daher ist es im wahrsten Sinne des Wortes schwachsinnig, dass Sie heute wissen sollen, was Sie in 10 Jahren tun werden. Es wird Zeit, dass auch HR eine neue Karriere-Denke einnimmt.

Karriereplanung sollte vielmehr das Ziel verfolgen, die eigene berufliche Entwicklung aktiv zu steuern und im Sinne eines Controllings regelmäßig zu hinterfragen: Sind Ihre beruflichen Ziele noch gültig? Sind Ereignisse eingetreten, die zu einer Veränderung Ihrer Arbeits- und Lebenseinstellung geführt haben? Wohin möchten Sie sich fachlich und persönlich weiter entwickeln oder ist es vielleicht sogar sinnvoll, einen Schritt auf der Karriereleiter zurück zu gehen? An welchen Stellschrauben können Sie drehen, um diese Ziele in den nächsten Monaten oder mittelfristig in den nächsten Jahren zu erreichen?

Karriereplanung beinhaltet auch, Ihren Plan flexibel anpassen zu dürfen. Nicht krampfhaft an etwas fest und im Job durchzuhalten, sondern eigenverantwortlich zu gestalten. Gestaltung ist jedoch nur dann möglich, wenn Sie Ihre Augen offen halten und so jene Möglichkeiten entdecken können, die sich Ihnen am Wegesrand bieten. Sie sind der Chef-Planer ihres Lebens. Sie entscheiden, mit welcher Karriere- und Lebensplanung Sie sich wohlfühlen und wann es sich lohnt, Ihren Kurs gezielt anzupassen, um in eine für Sie gute und gesunde berufliche Zukunft zu steuern.“

*Der Weise: Karriere- und Business-Coach Dr. Bernd Slaghuis (www.bernd-slaghuis.de) ist Experte für berufliche Neuorientierung, Bewerbung und gesunde Führung. Als Vorstandsassistent und ehemalige Führungskraft kommt er aus der Praxis. Der Systemische Coach und promovierte Ökonom steht für ein neues Karriere-Verständnis. Seit 2011 arbeitet er in seinem Kölner Büro mit Angestellten und Führungskräften an ihren nächsten Schritten im Beruf und mit Bewerbern an ihrer individuellen Bewerbungsstrategie. Sein Blog „Perspektivwechsel“ zählt zu einem der meistgelesenen Karriere-Blogs in Deutschland. Er ist XING Branchen-Insider, Kolumnist und Gastautor für diverse Karriere- und Management-Magazine. Slaghuis hält deutschlandweit Vorträge, moderiert Workshops und gibt Seminare.


Das könnte Sie auch interessieren: