Vier Gründe für Frauennetzwerke als Karrierebooster

© Edition F

Networking als Karrieresprungbrett kann nur dann erfolgreich sein, wenn man sich durch ausreichend Aktivität in den verschiedenen Social-Media-Kanälen sichtbar macht. Ziel ist es nicht, auf jeder Veranstaltung oder in jedem sozialen Netzwerk dabei zu sein. Vielmehr geht es darum in Frauen-Netzwerken Präsenz zu zeigen.

1. Persönlichkeitspush: persönlich und professionell wachsen

In der digitalen Welt sind Themen wie Netzwerke, Digitalisierung und Frauen-Empowerment an der Tagesordnung – online sowie offline. Unabhängig davon, welche thematische Ausrichtung eine digitale Frauenvereinigung hat, in einem sind sich alle einig: Es soll ein Austausch stattfinden, der es erlaubt voneinander zu lernen, sich gegenseitig Feedback zu geben um somit eine persönliche Weiterentwicklung und Stärkung zu erreichen.

2. Networking: großartige Frauen zusammenbringen

Das Angebot an Online-Portalen für Frauen in der Geschäftswelt wächst beständig. Wer sich zielführend vernetzen möchte, sollte unbedingt einen Blick auf die relevantesten Netzwerke werfen:
  • Mompreneurs, 11.500+ Likes / Facebook. Netzwerk für geschäftstüchtige Mütter, um Selbständigkeit und Familie zu vereinen.
  • Digital Media Women, 9.800+ Likes / Facebook. Die DMW wollen Frauen in der Digitalbranche sichtbarer machen.
  • Berlin Geekettes, 6.200+ Likes / Facebook. Ein Netzwerk für Tech-Frauen.
  • Fempreneur, 4.100+ Likes / Facebook. Digitales Magazin für weibliche Unternehmerinnen.
  • Women in Digital, 3.400+ Likes / Facebook. NGO zur Vernetzung von #digitalwomen.

Frauen-Netzwerke in XING Gruppen

Auch in Business-Netzwerken wie XING können Frauen einfach untereinander networken – zum Beispiel in eigenen Gruppen. Dort wird sich zu beruflichen Themen wie Tipps, Tricks und Erlebtem in der Business-Welt ausgetauscht, es werden Jobanzeigen, News und Ideen geteilt und neben Couch- und Schreibtischgesprächen gibt es auch Ankündigungen zu offiziellen Gruppenevents und Regionaltreffen.
  • Woman’s Business Lounge, 3.600+ Mitglieder. Netzwerken, Entspannen, Wohlfühlen! Treffpunkt für deutschsprachige Business-Frauen.
  • Woman Entrepreneur Club, 3.600+ Mitglieder. Im "WEC" tauschen selbstständige und freiberuflich tätige Frauen aller Branchen Wissen, Meinungen und Erfahrungen aus.
  • Frauen in Management Positionen, 3.200+ Mitglieder. Diskutieren Sie mit anderen weiblichen Führungskräften über aktuelle Themen.
  • FinV Frauen in Verantwortung, 1.600+ Mitglieder. Frauen in Verantwortung lernen sich kennen, knüpfen Kontakte, bilden Kooperationen und initiieren sinnvolle soziale Projekte.
  • F.B.M. Bundesverband der Frau in Business und Management, 350+ Mitglieder. Der Bundesverband der Frau in Business und Management e.V. arbeitet seit über 20 Jahren als wirkungsvolles und erfolgreiches Frauennetzwerk.

3. Karriere-Kontakte knüpfen: Frauen und Unternehmen zusammenbringen

Besonders im Business-Bereich gibt es bereits viele Möglichkeiten sich für Frauen gut aufzustellen. Das Internet bietet auf den verschiedensten Kanälen zahlreiche Event-Reihen und Initiativen für mehr Frauen in Führungspositionen sowie reine Networking-Veranstaltungen für Frauen, die sich für professionelle Lebenswege und Führungslaufbahnen interessieren. Dort lernen sich auch erfolgreiche Frauen und Arbeitgeber kennen. Wer sich durchs Netz klickt wird schnell sehen, dass viele Frauen-Netzwerke bereits ihre Kräfte bündeln um gemeinsam ihr Ziel zu erreichen: einer weiblichen Teilhabe am digitalen Wandel. Achten Sie daher auch auf Empfehlungen für weitere Angebote, die Ihnen rechts und links begegnen. Auf Facebook zum Beispiel werden Ihnen konkrete Vorschläge für ähnliche Angebote generiert und vorgeschlagen. Je nachdem wie engagiert und mobil man ist, empfiehlt es sich Gruppen und Stammtische in seiner Region im Blick zu behalten.

XING Events für Frauen

Eine weitere Möglichkeit sich auch im echten Leben zu vernetzen bietet XING Events. Dort werden verschiedenste Events wie z. B. Seminare, Konferenzen, Messen oder reine Netzwerk-Veranstaltungen eingestellt. Die Preise der Teilnahme sind abhängig vom Veranstalter, aber oft auch kostenlos. Es lohnt sich also, ab und zu mal reinzuschauen und nach relevanten Stichworten zu suchen.

4. Sichtbarkeit: Frauen eine Stimme geben

Doch egal, ob im echten Leben oder im Internet: Um als Frau sichtbar zu sein und entdeckt zu werden, ist es wichtig eine Stimme zu bekommen. Dies ermöglicht das wohl bekannteste „digitale Zuhause“ für Frauen: Edition F. Edition F ist Online Magazin und Jobbörse in Einem und wohl definitiv eine der bekanntesten Communities mit insgesamt 550.00 Unique Usern monatlich und ca. 80.500+ Likes auf Facebook. Das Wissen des Magazins speist sich aus redaktionellen Beiträgen, Interviews sowie aus Artikeln und Erfahrungsberichten von Otto Normal-Frauen zu den unterschiedlichsten Themen. Jede Frau kann sich individuell einbringen: Entweder mit einem Artikel zu ihrem Herzensthema, sie kann in Form von Kommentaren mitdiskutieren, oder einfach passiv Inhalte konsumieren. Viele Frauen machen zunehmend Gebrauch von der Digitalen Revolution, klicken sich ein, stärken und unterstützen sich gegenseitig in ihren Karrierewegen. Sie finden diese Entwicklung spannend? Dann engagieren auch Sie sich, indem Sie teilhaben und beitragen. Verfassen Sie zum Beispiel einen Artikel zu einem Thema, das Sie mit anderen teilen wollen. Suchen Sie den Austausch in einer der Gruppen oder persönlich auf einer der Veranstaltungen für Frauen in Ihrer Stadt. Denn, was für die Partnersuche im Internet gilt, funktioniert auch bestens für Networking unter Frauen: Das Internet bietet vielfältige Möglichkeiten sich digital kennenzulernen, um dies als Basis für fortbestehende Beziehungen im „echten“ Leben zu nutzen. Netzwerken Sie also jetzt drauf los! Text: Anna-Carina Kruse
Service-Info: Machen Sie jetzt den Karriere-Check für Frauen in Führungspositionen auf XING Coaches. Zu XING Coaches
12.06.2017