Clubhouse zeigt: Diese Benefits wünschen sich Angestellte im Job

Mitarbeiter Benefits © Fiordaliso / Getty Images

© Fiordaliso / Getty Images

Chefs können nicht nur über das Gehalt ihre Wertschätzung zeigen. Doch welche Benefits wünschen sich Mitarbeiter von ihren Arbeitgebern? Das sagt die Clubhouse-Community dazu.

Die Möglichkeit, Homeoffice zu machen, Restauranttickets oder kostenlose Sportkurse - es gibt viele Faktoren, die zusätzlich zum Gehalt über Mitarbeiterzufriedenheit entscheiden. Was also, wenn (zum Beispiel aufgrund von Corona) keine Gehaltserhöhung drin ist? Dann haben Firmen definitiv eine Fülle an Benefits, die sie ihren Mitarbeitern stattdessen anbieten können. Welche das sind, hat t3n die Clubhouse-Community gefragt. Das sind die Ergebnisse:

Homeoffice

Kein Wunder, dass dieser Punkt in t3n´s Clubhouse-Talk direkt zu Beginn genannt wurde. Spätestens seit Beginn der Corona-Krise ist Homeoffice in aller Munde und viele Mitarbeiter sind bereits in den Genuss gekommen. Die Flexibilität, die die Arbeit von Zuhause (oder beispielsweise den Kanaren) mit sich bringt, sei für viele Angestellte ein großes Plus. 

Verbunden damit sei auch eine gute Ausstattung für das Homeoffice sehr gefragt - wie ein ergonomischer Arbeitsplatz. In der Realität wäre dies aber selten umgesetzt, die meisten Heimarbeiter hocken eher schlecht als recht auf dem Sofa oder am Küchentisch. 

Gesundheitsförderung

Auch das Thema der eigenen Gesundheit hat im Lockdown  sehr an Bedeutung und Wertschätzung gewonnen. Besonders gut ist laut t3n angekommen, wenn die Firma beispielsweise Massagen oder Physiotherapie anbiete. Auch die Förderung von Beiträgen für Fitness-Studios oder Sportkursen wie Yoga  erfreue sich großer Beliebtheit.

Mobilität

Die Clubhouse-Diskussion habe weiterhin gezeigt, dass - trotz Lockdown - ein Firmenwagen oder ein Zuschuss zur ÖPNV-Fahrkarte viele Mitarbeiter zufriedener mache. In Ergänzung dazu wurde als positiv ebenfalls die Möglichkeit genannt, über das Unternehmen Fahrräder zu leasen (zum Beispiel bei Jobrad). 

Fachliche Weiterbildung

Der Trend des lebenslangen Lernens hat sich mittlerweile durchgesetzt. So bieten viele Unternehmen ihren Mitarbeitern bereits verschiedenste Weiterbildungsmaßnahmen an. Und dieser Benefit sorge ebenfalls für zufriedenere Mitarbeiter. Dabei sei zum Beispiel ein festes Budget für externe Fortbildungen von der Clubhouse-Community genannt worden, aber auch der Zugang zu professionellen Coachings. 

Freizeitangebote

Mitarbeiter neigen im Homeoffice bekanntlich dazu, weniger auf ausreichende und regelmäßige Pausen sowie einen Ausgleich zur Arbeit zu achten. Hier kommen die Freizeitangebote ins Spiel, die Chefs fördern können. Gut ankommen würden beispielsweise eine gute Flasche Wein oder "Fresskörbe", aber auch die Bezuschussung von kulturellen Angeboten (sofern diese nach dem Lockdown wieder nutzbar sind).

Work-Life-Balance

Ein großes Problem für arbeitende Eltern während der Corona-Krise ist definitiv die Kinderbetreuung. Nicht verwunderlich, dass gegenüber t3n genannt wurde, dass Unterstützung bei der Kinderbetreuung bei Angestellten gut ankäme. Auch der Haushalt bleibt während des Homeoffice gerne mal liegen und so wünschten sich viele Mitarbeiter Unterstützung im Haushalt (wie eine Putzhilfe). Das bringt auch für den Chef Vorteile: denn entspanntere Mitarbeiter liefern bessere Leistung. 

10.03.2021