Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

"Spontanes" Englisch im Bewerbungsgespräch: So bleiben Sie cool

Bewerbungsgespräch auf Englisch

©Squaredpixels / Getty Images

„Let’s switch to English“ – auch in Deutschland wird in Bewerbungsgesprächen immer häufiger ins Englische gewechselt. Aber mit unseren Tipps überstehen Sie so einen überraschenden Stresstest quite relaxed.

Für nicht wenige Bewerber ist es ein echtes Horrorszenario – um das man aber immer öfter nicht herumkommt: Wer sich bei größeren Unternehmen oder internationalen Konzernen in Deutschland um einen Job bewirbt, muss damit rechnen, dass gute Englischkenntnisse nicht nur vorausgesetzt, sondern auch im Rahmen des Vorstellungsgesprächs getestet werden. Viele Kandidaten haben die Antworten auf mögliche Fragen zwar auf Deutsch vorbereitet, aber nur wenige rechnen damit, dass sie auch auf Englisch dazu befragt werden können.

In international tätigen Unternehmen gehört es jedoch für Bewerber zum Pflichtprogramm, ihre Englischkenntnisse auch spontan unter Beweis stellen zu können. Wir haben darum einige wichtige Tipps für Sie zusammengestellt, mit denen Sie sich perfekt auf eine solche Situation vorbereiten können.

1. So schätzen Sie Ihre Englisch-Fähigkeiten in der Bewerbung richtig ein

Haben Sie im Lebenslauf bei ihren englischen Fähigkeiten „fließend und verhandlungssicher“ angegeben? Dann können Sie beinahe sicher sein, dass Personalchef oder Vorgesetzter im Vorstellungsgespräch testen, ob die genannten Sprachkenntnisse wirklich zutreffend sind. Auch Sie wissen, dass mehr als 25 Prozent der Kandidaten hier übertreiben. Um sicher zu gehen, sollten Sie die gängigsten Spracheinordnungen kennen und das Level, das dafür verlangt wird.

Grundkenntnisse:
Wer angibt, Grundkenntnisse einer Sprache zu haben, verfügt über einen Grundwortschatz und beherrscht die wichtigsten Grammatikregeln. Eine einfache Konversation ist für jemanden mit Grundkenntnissen kein Problem.

Gute Kenntnisse:
Wer eine Sprache dagegen nach eigenen Angaben „gut“ kann, muss noch eine Schippe drauf legen. Zeitung lesen und sich an einer Unterhaltung beteiligen sollte kein Problem sein.

Fließend:
Wer eine Sprache weitgehend fehlerfrei spricht und wem auch bei anspruchsvollen Themen nicht die Vokabeln ausgehen, der darf „fließend“ oder „sehr gut“ in den Lebenslauf schreiben.

Verhandlungssicher:
Noch eine Etage über fließend ist „verhandlungssicher“, was bedeutet, dass man die Sprache akzent- und fehlerfrei beherrscht und im Wortschatz einem Muttersprachler in Nichts nachsteht.

Muttersprache:
Wenn jemand eine Sprache als Muttersprache angibt, ist mit ihr groß geworden. Und perfekt in Wort und Schrift. Alle anderen sollten sich bescheidener einschätzen.

2. So bereiten Sie sich für das Vorstellungsgespräch auf Englisch vor

Okay, Sie haben gemerkt, dass es mit dem Schulenglisch womöglich eng werden könnte, wenn es hart auf hart kommt. Aber noch sind ja ein paar Wochen bis zum Vorstellungstermin Zeit. Die sollten Sie – auch für Ihre englischen Vorbereitungen – bestmöglich nutzen.

It starts with you:
Verfassen Sie, erst einmal nur für sich, ihre wichtigsten Bewerbungsunterlagen wie Anschreiben und Lebenslauf auf Englisch. Tragen Sie das auch mal – auswendig gelernt – Freunden oder Familie vor. So sind Sie schon einmal im beruflichen Sprachflow und müssen in der Stresssituation des Bewerbungsgesprächs nicht hektisch im Kopf kramen, wie Sie „Abteilungsleiter“ oder „spannende Herausforderung“ übersetzen sollen.

Get to know your (next) company:
Die Webseiten oder Info-Materialien vieler größerer und großer Unternehmen gibt es mittlerweile auch in englischen Versionen. So lernen Sie Fakten oder Unternehmensgeschichte gleich auf Englisch.

Be prepared for small talk:
Lesen und hören Sie in den Tagen vor dem Vorstellungsgespräch (möglichst) alles auf Englisch, was Ihnen vor Augen und Ohren kommt. Gut sind Webseiten wie die der BBC oder der New York Times, aber auch englische oder amerikanische Talkshows auf Youtube. So üben Sie nicht nur Hör- und Leseverstehen, sondern haben auch noch aktuellen Gesprächsstoff, wenn beim Small Talk danach gefragt wird.

Become an expert:
Jede Branche hat Ihre eigenen Fachbegriffe. Wenn Sie diese auf Englisch noch nicht kennen, schlagen Sie sie spätestens jetzt nach. Notieren Sie sich, was für den fachlichen Teil im Gespräch nützlich sein könnte.

Learn to talk elegant
Um noch sattelfester in der Sprache zu wirken, sollten sie typische Begriffe elegant in ihre Sätze einbauen. Ein „nonetheless“, „however“ oder „additionally“ zum Beispiel machen Ihre Ausführungen noch runder, Ihr Englisch korrekt und schön anzuhören.

3. So antworten Sie englisch korrekt auf typische Fragen

Und hier sind noch einige klassische Fragen, die Sie im Vorstellungsgespräch auch mal auf Englisch hören könnten – und Vorschläge*, wie Sie darauf genauso sprachsicher antworten sollten:

Please tell us something about yourself.
I come from …, for the last … months/years I’ve been living in … . I graduated from … in … . After my studies, I worked at … as an … . I would like to join your company, because … . I think I will be able to acquire new skills and experience and have an opportunity to develop myself. I am a hardworking and … person. I am good at … and … . My hobbies and interests are … . Is there anything else you would want to know about myself?

Why should we hire/choose you?
I’m always ready to take on responsibility and feel this will come more quickly with a firm of this size. A small firm also gives the chance to build closer working relationships with clients and colleagues and I’ve found through my past work experience that this makes an organisation more effective as well as more satisfying to work in.

What are your main strengths?
I believe my strongest trait is … . This trait has helped me in many difficult situations, for example …  and … . Also, I have always been a great … .  I am good at … . I think I am an excellent … . Since high school, I have been … .

What do you want to be doing five years from now?
In five years‘ time I’d like to have a senior position in … I could also imagine having a managerial role in… In my present job as … I’ve often taken on special assignments, so I can easily imagine taking on a more complex role.“

How do you solve difficult situations at work?
I try not to get stressed out and think of a rational way to deal with a problem. Sometimes it takes a lot of thinking. For example, I will think what someone else would do, but oftentimes difficult situations can only be solved by staying calm and applying the most straightforward methods. When it is necessary and a problem is really big, I ask competent people who have experience in dealing with similar problems.

Why are you leaving your present job?
My present job does not meet my expectations. I do not exhaust my potential to the fullest. I reckon your company requires more commitment and personal dedication, which is why I am after working for you.

(*Noch mehr englische Fragen und Antworten finden Sie auf der Seite aufenglisch.net)

Redaktion: Thorben Hansen


Service-Info:  Wenn Sie sich nun direkt für einen US-Konzern bewerben oder auf das Vorstellungsgespräch bei einem international tätigen deutschen Unternehmen vorbereiten wollen, hilft Ihnen ein fehlerloses Anschreiben auf Englisch auf jeden Fall. Wir haben dafür passende Vorlagen in amerikanischen und britischem Englisch zum Download bereit.

 

 


Das könnte Sie auch interessieren: