Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

How-To: Anschreiben nach DIN Norm mit Word

Egal ob privat oder beruflich – wir haben fast täglich mit offiziellen Briefen zu tun. Diese werden entweder auf dem klassischen Wege per Post oder digital versendet, doch haben sie eines gemeinsam: ihre Form. Somit zählt das Bewerbungsanschreiben ebenso wie die Kündigung zu sogenannten Geschäftsbriefen, die in Deutschland einer Norm unterliegen.

Warum so kompliziert? Welche Vorteile bietet die DIN?

Die DIN-Norm ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, sondern ein sogenannter freiwilliger Standard. Nichtsdestotrotz bietet sie das, was Menschen in ihrer Organisation sehr schätzen – eine Struktur. Es ist schön, direkt auf den ersten Blick zu wissen wo der Empfänger und Absender eines Briefes zu finden sind. Dem Schreibenden bleibt dennoch ein großer Gestaltungsspielraum: zum Beispiel indem man die Kopfzeile mit ins Design fürs eigene oder Firmenlogo einbezieht. Die folgende Übersicht ist also lediglich eine empfohlene Orientierung. Bewerber die eine Leerzeile zu viel oder zu wenig im Anschreiben hatten sind dennoch zum Gespräch eingeladen worden.

Das Wichtigste in 15 Sekunden

Professionelle Briefe nach DIN 5008 – von Kopf bis Fuß

  • Ausrichtung: linksbündig
  • Seitenränder: entweder Form A oder Form B (siehe weiter unten)
  • Schriftgröße: Abhängig von der Schriftart, aber mindestens 10 Punkte und maximal 12 Punkte
  • Absenderfeld: rechtsbündig und max. 5 Zeilen, optional in der Kopfzeile positionieren
  • Anschriftenfeld: Planen Sie max. 9 Zeilen dafür ein
  • 1 bis 2 Leerzeilen
  • Datum: rechtsbündig. Den Monat können Sie entweder ausschreiben (Dezember) oder als Zahl angeben (12.)
  • 2 Leerzeilen
  • Betreffzeile: durch Fettschrift hervorgehoben – darf max. zwei Zeilen betragen und enthält bestenfalls Ihr Akten- oder Kennzeichen oder eine Referenznummer
  • 2 Leerzeilen
  • Anrede/Grußformel: Sehr geehrte Frau Musterfrau, alternativ: Sehr geehrte Damen und Herren
  • 1 Leerzeile
  • Text: Achten Sie auf eine übersichtliche & logische Struktur des Textes mit ausreichend Absätzen
  • 1 Leerzeile
  • Schlussformel: z. B. Mit freundlichen Grüßen. Neu: Im Deutschen steht dem Abschlussgruß kein Komma hinten an.
  • 1 Leerzeile
  • Name des Absenders
  • 1 Leerzeile
  • Anlagen: 1 bis 6 Zeilen

Anleitung: Das Anschreiben – Seitenränder in Word einstellen

1. Als Erstes stellen Sie die Seitenränder für Ihren Brief ein. Öffnen Sie dazu ein neues Word-Dokument.
2. Jetzt klicken Sie auf das Register „Seitenlayout“.
3. Aktivieren Sie die Option „Seitenränder“.
4. Zur manuellen Eingabe der Seitenränder, wählen Sie im Untermenü den Befehl „Benutzerdefinierte Seitenränder“ aus.
5. Es wird sich ein neues Dialogfenster öffnen, in dem es Ihnen möglich ist eigene Einstellungen zu den Abständen zur Blattkante zu machen.

Geschäftsbrief Form A

  • Hat einen geringeren Abstand zur oberen Blattkante (2,7 cm), was mehr Gestaltungspielraum im Textbereich bedeutet
  • Stellen Sie hier ein: „Oben“ auf „2,7 cm“, „Links“ auf „2,4 cm“, „Unten“ auf „2 cm“ und „Rechts“ auf „2,5 cm“.
  • Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche „OK“.

    Seitenränder einstellen in Word - Geschäftsbrief Form A
    Seitenränder in einstellen in Word – Geschäftsbrief Form A

Geschäftsbrief Form B

  • Hat einen größeren Abstand zur oberen Blattkante (4,5 cm), z. B. gut geeignet für große Logos im Briefkopf
  • Stellen Sie hier ein: „Oben“ auf „4,5 cm“, „Links“ auf „2,4 cm“, „Unten“ auf „2 cm“ und „Rechts“ auf „2,5 cm“.
  • Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche „OK“.
Seitenränder einstellen in Word - Geschäftsbrief Form B
Seitenränder einstellen in Word – Geschäftsbrief Form B

Times New Roman war gestern

Wir empfehlen Ihnen moderne Schriftarten wie „Arial“ oder „Verdana“ und einen Schriftgrad von 11 Pt. – also die goldene Mitte – einzustellen. Dadurch ist Ihr Brief gut lesbar. Verzichten Sie auf verschnörkelte und schwer lesbare Schriftarten. Falls Sie sich lieber nicht um Abstände und Seitenränder kümmern möchten, legen Sie direkt mit dem Verfassen Ihres Briefes los im kostenlosen Online-Editor Anschreiben.com. Die kreativen Gestalter unter Ihnen erhalten mehr hilfreiche Tipps im Artikel Wie Sie mit der DIN 5008 Struktur in Ihr Anschreiben bekommen.

Text: Anna-Carina Kruse


Das könnte Sie auch interessieren: