Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

Allgemeinwissen im Einstellungstest: So geht die perfekte Vorbereitung auf Testfragen

Allgemeinwissen im Einstellungstest

© PeopleImages / Getty Images

Assessment Center sind im Bewerbungsverfahren längst kein Trend mehr: Vor allem große Unternehmen setzen auf diese Methode der Personalauswahl. Die schier unendliche Fülle an möglichen Fragen und Aufgaben lässt viele Bewerber zittern. Doch zu Unrecht: Mit „Testtraining 2000plus“ von unserem Kooperationspartner, dem Stark Verlag, können Bewerber sich auf alle Eventualitäten in Einstellungs- und Eignungstests vorbereiten. Hier ein Auszug:

Intelligenz ist zweifelsohne nützlich. Bleibt nur noch zu klären, was Intelligenz denn eigentlich ist. Und da gehen die wissenschaftlichen Theorien der bekanntesten Intelligenzforscher ziemlich weit auseinander. Einigkeit besteht jedoch in einem Punkt: Es gibt so etwas wie „intelligentes Verhalten“. Festgemacht wird es vor allem an der Art, wie man Probleme löst. Bei Intelligenztests geht es um verbale, numerische und figural-bildhafte Aufgabentypen, um Aufgaben zur Logik und Abstraktionsfähigkeit, mathematische und technische Probleme, um räumliches Vorstellungsvermögen, Konzentrationsfähigkeit, Kreativität sowie um Gedächtnisprüfungen.

Wir haben Ihnen hier weit über 2500 Aufgaben aus den neuesten, wich­tigsten und am häufigsten eingesetzten IQ-Testverfahren zusammen­gestellt. Wenn Sie einen großen Teil dieser Aufgaben erfolgreich und in der vorgegebenen Bearbeitungszeit lösen, zeigen Sie damit „intelligentes Problemlösungsverhalten“ und können Ihr Ergebnis mit den Leistungen anderer vergleichen.

Die sogenannte Intelligenzleistung soll häufig ermittelt werden anhand von:

  • verbalen Aufgabentypen
  • numerischen Aufgabentypen
  • figural-bildhaften Aufgabentypen

Im Einzelnen können das z. B. folgende Aufgabentypen sein:

  • Logik- und Abstraktionsfähigkeit
  • Rechenfähigkeit und mathematisches Denken
  • mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • technisches Verständnis
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Überprüfung der Merkfähigkeit
  • Konzentrationsleistungsvermögen
  • Kreativitätsaufgaben

Diese Aufgabentypen überprüfen folgende Operationen:

  • Verarbeitungskapazität (komplexe Problemlösungsaufgaben)
  • Bearbeitungsgeschwindigkeit (Leistungs-und Konzentrationsaufgaben)
  • Merkfähigkeit (Gedächtnisüberprüfungsaufgaben)
  • Einfallsreichtum (Kreativitätsaufgaben)

Von Minisammlungen (etwa 10 Fragen) am Anfang einer Testbatterie bis zu 300 Fragen (10 Gebiete à 30 Fragen) reicht die Palette. Oftmals werden die Fragensammlungen durch berufsspezifische Wissensfragen erweitert. Man kann sich viele Allgemeinwissensfragen ausdenken – unsere Bei­spiele jedoch stammen aus Originaltests der täglichen Testpraxis, geord­net nach Sachgebieten, unter Berücksichtigung von Wichtigkeit und Häu­figkeit.

Hier zunächst ein leichter Einstieg in Form eines Kurztests:

Kurztest Allgemeinwissen

1      Wie viele Einwohner hat die Bundesrepublik Deutschland?

2      Und wie viele Bundesländer?

3      Von wem wird der Bundespräsident gewählt?

4      Wer schrieb Die Räuber?

5      Und wer Ansichten eines Clowns?

6      Wofür steht der 3. Oktober in Deutschland?

7      Und wofür der 20. Juli 1944?

8      Wie schreibt man „ein Fünftel“ in Prozent?

9      Wie heißen die vier Evangelien der Bibel?

10    Wer gilt als Erfinder des Buchdrucks in Deutschland?

11    Wer entdeckte das Penizillin?

12    In welchem Jahrhundert begann die Reformation?

13    Und in welchem Jahr die Französische Revolution?

14    Wer betrat als erster Mensch den Mond?

15    Wo leben Pinguine?

16    Wie viele Ihrer Antworten sind hier wahrscheinlich korrekt?

 

Die Antworten auf die Fragen finden Sie hier.

Schon bei etwa 50 % (also bei 7 bis 9 richtigen Antworten und damit Punkten) zeigen Sie ein stabiles, durchschnittliches Ergebnis.

Bei 10 bis 12 Punkten haben Sie ein gutes Ergebnis erzielt. Gratulation!

Bei 13 bis 14 ein sehr gutes Ergebnis. Wunderbar!

Mehr Punkte weisen auf eine ganz exzellente Allgemeinbildung hin. Beeindruckend!


Für eine effektive Vorbereitung auf Einstellungstests und Assessment-Center bietet das „Testtraining 2000 plus“ über 2500 Aufgaben aus allen relevanten Themen- und Aufgabengebieten mit Lösungen und Hinweisen. Extra einfach üben Sie mit dem zugehörigen Online-Assessment: Bearbeiten Sie über 2700 Aufgaben am PC, Smartphone oder Tablet, erhalten Sie direkt Feedback und laden Sie Ihre Auswertung einfach und komfortabel herunter.


Das könnte Sie auch interessieren: