Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

Stellenausschreibungen: Bei welchen Jobangeboten werden Sie misstrauisch?

Manche Stellenausschreibungen wirken schon auf den ersten Blick merkwürdig

© Zak Kendal / Getty Images

Unklare Aufgabenbeschreibung, dubiose Firmenadresse, allzu blumige Versprechen: Eine Umfrage zeigt, welche Stellenausschreibungen abschreckend auf Bewerber wirken

In einigen Wirtschaftsbereichen herrscht hierzulande deutlicher Fachkräftemangel, etwa in der Pflege oder bei IT-Fachkräften. Laut Daten der Arbeitsagentur dauert es aktuell beispielsweise 137 Tage, um eine IT-Stelle zu besetzen. Im Wettbewerb um die begehrten Fachkräfte sollten Unternehmen bei ihren Ausschreibungen darum keine Fehler machen – denn schon beim Lesen der Stellenausschreibungen entscheiden sich viele gegen eine Bewerbung, wie eine Umfrage von Stepstone zeigt. Unglaubwürdigkeit ist dabei der häufigste Grund, wie die Befragten angeben. Auch eine unattraktive Gestaltung schreckt viele ab, Männer mehr als Frauen. Auch fehlende Informationen lassen Männer häufiger von einer Bewerbung absehen als Frauen. Weibliche Fachkräfte finden es hingegen häufiger verdächtig, wenn eine Ausschreibung schon zu lange online ist.

Die Grafik unseres Kooperationspartners Statista zeigt den Anteil der Befragten, die sich aus folgenden Gründen nicht auf Stellenangebote bewerben:

Infografik: Warum sich potenzielle Kandidaten nicht bewerben | Statista


Service-Info: Seriöse und informative Stellenausschreibungen finden Sie ganz sicher im XING Stellenmarkt. Brauchen Sie noch Unterstützung bei der anschließenden Bewerbung? Mit Hilfe unserer kostenlosen Muster-Vorlagen formulieren Sie schon mal ein überzeugendes Anschreiben. Viel Glück!


Das könnte Sie auch interessieren: