Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

Arbeitszeugnis

Arbeitszeugnis: Formulierungen und was sie wirklich bedeuten

Arbeitgeber sind gesetzlich dazu verpflichtet Ihnen ein Arbeitszeugnis zu erstellen, das der Wahrheit entspricht und auch bei mäßigerer Beurteilung wohlwollend klingt. Was bedeuten also die floskelhaften Formulierungen, die in jedem Zeugnis zu finden sind? mehr


Darf die Elternzeit im Arbeitszeugnis stehen?

Immer mehr junge Mütter und auch Väter nutzen das Angebot, während einer Elternzeit mit dem Job auszusetzen. Eigentlich selbstverständlich, aber für manchen Arbeitgeber Anlass, diese Pause ins Arbeitszeugnis aufzunehmen. Ist das erlaubt? mehr


Arbeitszeugnis muss nicht vom obersten Chef ausgestellt sein

Das Arbeitszeugnis gilt als wichtiges Dokument, das den weiteren beruflichen Werdegang eines Arbeitnehmers maßgeblich beeinflussen kann. Aber wer darf ein solches Dokument eigentlich unterschreiben? Das hat nun ein Arbeitsgericht geklärt. mehr


So können Sie Ihr Arbeitszeugnis anfechten

Jedem Arbeitnehmer steht ein wahrheitsgemäßes, wohlwollendes Zeugnis zu - aber die Meinungen über Details und Formulierungen gehen oft auseinander. Nicht alles muss ein Mitarbeiter akzeptieren. Doch wer sein Arbeitszeugnis anfechten will, braucht gute Argumente. mehr


Urteil zum "Zeugnisbrauch": Das muss Ihnen der Chef bescheinigen

Über das, was in einem Arbeitszeugnis stehen muss, gibt es immer wieder Streit, häufig sogar vor Gericht. Ein aktuelles Urteil hat jetzt den "Zeugnisbrauch" im Sinne von Arbeitnehmern bestätigt. mehr


Streit um Arbeitszeugnis: Wann ist spät "zu spät"?

Wie muss ein Arbeitszeugnis datiert sein? Die Antwort ist in manchen Fällen sehr wichtig. Ein aktuelles Gerichtsurteil zu einem juristischen Streit klärte nun die Frage. mehr


Haftstrafe für polemisches Zeugnis

Von der Beurteilung durch den Arbeitgeber kann die weitere Karriere abhängen. Kommt es zur Trennung im Streit neigen manche Chefs dazu, ein läppisches oder unsachliches Zeugnis zu formulieren. Doch dafür droht ihnen juristischer Ärger. mehr


Verdächtige Unterschrift im Arbeitszeugnis nicht akzeptabel

Ein ungewöhnlicher Rechtsstreit um die verdächtige Unterschrift im Arbeitszeugnis einer gekündigten Frau zeigt: Manche Chefs lassen sich einiges einfallen, um ihre ehemaligen Angestellten zu ärgern. mehr


Dieser Ärger droht bei einem zu guten Arbeitszeugnis

Falsche Angaben zu fachlichen Kompetenzen im Arbeitszeugnis können ein juristisches Nachspiel haben - für alle Beteiligten. mehr


Der Rat der Weisen: Gefährliches Zwischenzeugnis

Wer für seine nächste Bewerbung ein Zwischenzeugnis beantragt, sollte damit sehr vorsichtig sein. Denn manchmal kann das Schreiben sogar der Karriere schaden, warnt unser Weise Claus Peter Müller-Thurau. mehr