Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

"Der Rat der Weisen": Wann ist es Zeit für einen Jobwechsel?

Den richtigen Zeitpunkt für einen Jobwechsel zu finden, ist nicht einfach.

© Westend 61 / getty Images

Viele Menschen, die mit ihrem Job hadern, tun sich schwer mit einer Entscheidung. Unser Karriereexperte Bernd Slaghuis kennt den richtigen Zeitpunkt für einen Jobwechsel.

„Der Rat der Weisen“ von Bewerbung.com ist eine Gruppe hochkarätiger Personal- und Karriereexperten, die regelmäßig Tipps rund um Bewerbung, Gehalt und Karriere geben. In dieser Folge beantwortet unser Weiser Bernd Slaghuis*  diese Frage:

Bernd Slaghuis, Karriere-Coach

„Herr Slaghuis, wann ist es Zeit zu gehen?“

Bernd Slaghuis: „Es ist Zeit für einen neuen Job, wenn die Zeit für Sie hierfür reif ist. Im Idealfall nicht aus irgendeiner Not heraus oder weil Sie gelesen haben, man müsse alle drei Jahre wechseln, um Karriere zu machen. Jobwechsel zur Lebenslauf-Hygiene sind zu keiner Zeit eine gute Idee. Sie sind der Chef Ihres Lebens und dürfen entscheiden, wann ein Wechsel für Sie richtig ist.

Weil Ihnen mit der Zeit langweilig geworden ist und Sie sich nach Neuem sehnen. Weil Sie sich mit der Strategie Ihres Arbeitgebers oder den Produkten nicht mehr identifizieren können und Sie inzwischen für andere Branchen oder Themen brennen. Weil Ihr Chef gewechselt hat und Sie mit der oder dem Neuen nicht auf einen grünen Zweig kommen. Weil es für Sie Zeit wird, gezielt den nächsten Entwicklungsschritt in Ihrer Karriere zu gehen oder vielleicht auch, weil Sie in einer anderen Stadt leben möchten. Die Motivation für einen neuen Job ist so individuell, wie es Menschen gibt.

Wenn fehlt, was im Beruf wirklich wichtig ist

Bei ausnahmslos allen, die mit Wechselabsichten zu mir ins Karriere-Coaching kommen, ist alles das nicht mehr erfüllt, was ihnen im Beruf wichtig ist. Sie dürfen nicht mitgestalten, erhalten zu wenig Anerkennung, der Sinn ihres Tuns ist ihnen abhanden gekommen, sie fühlen sich im Team nicht zugehörig, bekommen ständig Ungerechtigkeit oder Unehrlichkeit zu spüren oder sie sehen im Unternehmen keine Zukunft. Es kostet enorme Kraft, dauerhaft gegen unsere persönlichen Wertvorstellungen zu arbeiten.

Für mich hat Freiheit einen hohen Wert. Ich spüre es sofort, wenn ich sogar als Selbständiger zu stark in ihr eingeschränkt bin. Ich treffe häufig auf Menschen, die solche Zustände aus meiner Erfahrung zu lange in ihren aktuellen Berufen aushalten. Dauerfrust im Job sowie gesundheitliche und auch private Probleme sind die Folgen. Viele von ihnen hoffen und reden sich schön, dass es sich irgendwann von selbst wieder bessern wird oder sie haben Angst, das Gespräch mit ihrem Chef zu suchen.

Wer dies über Monate oder sogar Jahre aushält, der schwächt sich selbst und macht sich jammernd zum Opfer der Umstände. Eine Haltung, die nicht nur Lebensfreude kostet, sondern am Ende auch die Umsetzung des Jobwechsels in der Rolle als Bewerber erschwert.

Ein Jobwechsel darf seine Zeit dauern

Sind Sie trotz Frustration in der komfortablen Situation – im Vergleich etwa zu einer erhaltenen Kündigung, frei über den Zeitpunkt Ihres Wechsels entscheiden zu können, dann gönnen und nehmen Sie sich zuerst die Zeit für sich, bevor Sie hastig in Jobbörsen nach Stellen suchen. Machen Sie sich bewusst, was Ihnen im Beruf in den kommenden Jahren wirklich wichtig ist und was konkret in welcher Form erfüllt sein sollte, um motiviert und leistungsfähig wieder mehr Freude zu empfinden.

Schaffen Sie für sich die nötige Klarheit, die Sie für Ihren nächsten beruflichen Schritt
benötigen: Was reizt Sie, welche neuen Positionen kommen infrage, was wäre ein ideales Arbeitsumfeld – und was werden Sie hierfür auch aufgeben? Nehmen Sie sich die Zeit, um mit offenem Blick kreativ und neugierig die vielen Möglichkeiten zu entdecken, die sich Ihnen bieten. Entscheiden Sie sich am Ende, was für Sie und auch Ihr Umfeld ein guter Zeitpunkt ist, diesen Schritt im Beruf zu gehen und damit auch einen neuen Abschnitt in Ihrem Leben zu beginnen.“

*Der Weise: Karriere- und Business-Coach Dr. Bernd Slaghuis (www.bernd-slaghuis.de) ist Experte für berufliche Neuorientierung, Bewerbung und gesunde Führung. Als Vorstandsassistent und ehemalige Führungskraft kommt er aus der Praxis. Der Systemische Coach und promovierte Ökonom steht für ein neues Karriere-Verständnis. Seit 2011 arbeitet er in seinem Kölner Büro mit Angestellten und Führungskräften an ihren nächsten Schritten im Beruf und mit Bewerbern an ihrer individuellen Bewerbungsstrategie. Sein Blog „Perspektivwechsel“ zählt zu einem der meistgelesenen Karriere-Blogs in Deutschland. Er ist XING Branchen-Insider, Kolumnist und Gastautor für diverse Karriere- und Management-Magazine. Slaghuis hält deutschlandweit Vorträge, moderiert Workshops und gibt Seminare.


Service-Info: Mehr Tipps rund um das Thema Karriere finden Sie in unserer umfangreichen Artikelsammlung.

Möchten Sie das Projekt Jobwechsel angehen? Passende Stellenanzeigen finden Sie ganz sicher im XING Stellenmarkt. Brauchen Sie noch Unterstützung bei der anschließenden Bewerbung? Mit Hilfe unserer kostenlosen Muster-Vorlagen formulieren Sie sicher ein überzeugendes Anschreiben. Viel Erfolg!


Das könnte Sie auch interessieren: