Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

fischerAppelt: So bewerben Sie sich in einer Kreativagentur

„Geht nicht, gibt’s nicht“ – das ist das Motto der Kreativagentur fischerAppelt. An acht Standorten arbeiten knapp 400 Mitarbeiter dauerhaft daran, für ihre Kunden Gesprächsstoff zu produzieren, an dem der Verbraucher hängen bleibt. Klar, dass die Agentur dafür immer kreative Köpfe sucht. Darum kümmert sich Skadi Hartemink als Head of Human Resources. Im Interview hat sie uns verraten, womit Bewerber sie überraschen können.

Wer sind Sie und was machen Sie bei fischerAppelt?Bewerben bei fischerAppelt

Mein Name ist Skadi Hartemink, ich bin Head of Human Resources bei fischerAppelt. Ich leite den HR-Bereich zentral von Hamburg aus für all unsere Standorte und Agenturen. Dazu zählen alle Facetten des HRs, wie etwa das Personalmanagement, Personalentwicklung, Recruiting oder die Weiterentwicklung von Arbeitsbedingungen. Wer noch mehr über mich erfahren möchte, kann sehr gerne in mein XING-Profil schauen oder sich persönlich bei mir melden.

Was zeichnet Ihr Unternehmen als Arbeitgeber aus?

fischerAppelt ist eine der größten inhabergeführten Agenturen Deutschlands. Wir sind eine Gruppe aus acht Spezialeinheiten, die alle Disziplinen des Content Marketing und der Content-Kreation abdeckt. Derzeit sind wir an neun Standorten in Deutschland, Katar und den USA vertreten. fischerAppelt ist seit mehr als 30 Jahren inhabergeführt und hat damit ein solides Fundament. Bei uns herrscht eine familiäre Atmosphäre, die die Zusammenarbeit der Mitarbeiter und unsere Unternehmenskultur prägt. Die Wertschätzung unserer Mitarbeiter steht für uns im Vordergrund.

Ein wichtiger Faktor ist außerdem unsere Neugierkultur – das bedeutet, dass unsere Mitarbeiter ihre Kreativität ausleben können. Durch unsere Bandbreite an Spezialeinheiten können sie integriert und teamübergreifend arbeiten und so spektakuläre Projekte in die Tat umsetzen. Fehler machen ist dabei völlig in Ordnung. Getreu dem Motto „Geht nicht, gibt’s nicht“. Bei fischerAppelt geht es eben immer.

Welche Profile werden bei fischerAppelt gesucht?

Grundsätzlich suchen wir immer kreative Köpfe aus den Bereichen Beratung, Redaktion, Konzeption, Kreation, Text, Werbung, Bewegtbild, Technik oder Design. Das geht vom PR-Berater im Bereich Healthcare über Projektmanager im Bereich Digital bis hin zu Producern, UX Designern und Textern. Bei uns sind alle richtig, die bei der Erschaffung von Content über den Tellerrand hinausblicken und sich nicht starr auf eine Disziplin festlegen wollen. Da wir uns als Agenturgruppe ständig weiterentwickeln, entwickeln sich auch unsere Stellenprofile mit. Deshalb freuen wir uns auch über Bewerber, die auf den ersten Blick Quereinsteiger sind.

Wie schaut der Recruitingprozess aus und worauf müssen Bewerber gefasst sein?

Die erste Anlaufstelle ist unsere Karriereseite. Die Bewerber können sich entweder per Mail oder über das Online-Formular mit einem Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen bei uns bewerben. Die Unterlagen werden anschließend von dem zuständigen HR-Ansprechpartner gesichtet und (wenn es passt) ein Vorstellungsgespräch vereinbart. Unser Auswahlprozess ist mehrstufig, dabei aber auf die minimalsten Schritte reduziert. Bewerber sollen es möglichst einfach haben und ohne Umwege zu uns gelangen. Bei uns gibt es kein Assessment-Center.

Wir setzen auf das persönliche Gespräch.

Skadi Hartemink, Head of Human Resources bei fischerAppelt

Über welche Kanäle rekrutieren Sie Bewerber?

Als Plattformen für unsere Stellenanzeigen nutzen wir unsere Homepage, branchenspezifische Plattformen, aber auch Recruiting-Tools wie Truffls. Soziale Netzwerke bespielen wir inhaltlich, nutzen sie aber auch für die Direktansprache von Kandidaten. Dafür ist XING ein wichtiges Instrument. Dementsprechend hat sich mit der Digitalisierung auch unser Recruiting-Prozess weiterentwickelt.

Worauf achten Sie bei einer Bewerbung?

Das kann man nicht pauschal beantworten, da die Anforderungen an einen Bewerber von Stelle zu Stelle variieren. Grundsätzlich ist es wichtig, dass die Bewerber einen übersichtlichen Lebenslauf beifügen. Die Key-Kompetenzen und Eckdaten müssen auf den ersten Blick ersichtlich und gut strukturiert sein. Dazu wäre es natürlich klasse, wenn der Lebenslauf fehlerfrei ist. Aus einem Anschreiben sollte hervorgehen, was der Bewerber mit seiner Bewerbung erreichen möchte. Wenn diese Kriterien erfüllt sind, kann die Bewerbung auch gerne originell sein. Wie auch in der schriftlichen Bewerbung sind in einem Gespräch dann auch die Motivation und die Leidenschaft eines Bewerbers die treibende Kraft.

Womit kann Sie ein Bewerber überraschen?

Ein Bewerber überrascht mich positiv, wenn er eine klare Vision von dem hat, was er oder sie erreichen möchte, engagiert ist und Interesse daran hat, tolle Kampagnen zu machen. Auch der Auftritt im Gespräch kann mich überraschen, wenn von Anfang an seitens des Bewerbers eine entspannte Gesprächsatmosphäre ohne Druck einer Verkaufssituation oder Angst vor Fangfragen herrscht. Diesen Zustand erreicht man meistens erst in der Mitte des Gesprächs, wenn sich die Aufregung gelegt hat und das natürliche Verhalten des Bewerbers hervorkommt. So eine Situation von Anfang an ist eine freudige Überraschung, in der ein wirkliches Kennenlernen möglich ist.

Eine Bewerberin wurde von ihrem Freund zum Vorstellungsgespräch begleitet. Als sie von uns in den Konferenzraum geführt wurde, kam er wie selbstverständlich mit und setzte sich neben sie. Wir haben die Situation zugelassen. Auf die Frage, ob er auch jeden Tag mit ihr zur Arbeit kommen würde, hat er geantwortet, dass er ihr schon zutraut, dass sie das dann alleine schafft.

Skadi Hartemink, Head of Human Resources bei fischerAppelt

Was würde Sie heute anders machen, wenn Sie sich heute bewerben würden?

Meine letzte Bewerbung bestand tatsächlich aus einer Bewerbungsmappe mit Foto und einem Lebenslauf, der auf einer Schreibmaschine entstanden ist. Viel anders machen würde ich nichts – außer auf die Schreibmaschine zu verzichten – denn sonst wäre ich nicht dort gelandet, wo ich heute bin. Und damit bin ich sehr zufrieden.Skadi Hartmink fischerAppelt

Zur Person: Skadi Hartemink
Skadi Hartemink ist Head of Human Resources bei fischerAppelt, einer der führenden Content Marketing Agenturen in Deutschland. Für die Agentur hat sie Talente für sämtliche Standorte im Blick – und immer ein Auge für sämtliche Disziplinen. Designer und Strategen, Berater und Video-Profis – sie freut sich auf spannende Bewerbungen und authentische Bewerber.


Service-Info: Sie haben jetzt Lust auf einen Job in der Agenturwelt? Schauen Sie sich doch einmal die ausgeschriebenen Stellen im XING Stellenmarkt an – vielleicht ist da schon der passende Job dabei? Weitere Informationen zu fischerAppelt als Arbeitgeber erfahren sie außerdem auf der Karriereseite der Agentur oder auf der XING Unternehmensprofil von fischerAppelt. Und was Mitarbeiter oder Bewerber über fischerAppelt als Arbeitgeber sagen, erfahren Sie direkt bei kununu:


Das könnte Sie auch interessieren: