Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

Der Rat der Weisen: So finden Sie den richtigen Personalberater

EIn personalberater kann bei der Jobsuche oft entscheidend helfen

©Westend61 / Getty Images

Ein Personalberater kann bei der Jobsuche gerade für Fach- und Führungskräfte der mittleren Ebene sehr hilfreich sein. Aber wie findet man im riesigen Angebot den richtigen? Und was unterscheidet ihn von einem „Headhunter“? Unsere Expertin Sophia von Rundstedt weiß es.

In unser Kolumne „Der Rat der Weisen“ beantworten hochkarätige Personal- und Karriereexperten wichtige Fragen rund um die Themen Bewerbung, Gehalt und Karriere. Dieses Mal haben wir Sophia von Rundstedt* folgende Frage gestellt:

Sophia von Rundstedt Kolumne "Rat der Weisen" Bewerbung.com

„Frau von Rundstedt, wie finde ich den besten Personalberater für mich?“

Sophia von Rundstedt: „Wie für die Suche nach interessanten Zielfirmen und -positionen, ist für die Auswahl des passenden Personalberaters eine intensive Recherche und Auseinandersetzung mit der Wunschposition unerlässlich. Bevor Sie die Kontaktaufnahme starten, schauen Sie sich die Website des Beraters genau an. Achten Sie darauf, ob es sich um einen Generalisten oder Spezialisten für eine spezielle Branche oder Funktionsgruppe handelt. In der Regel können Sie aus dem genutzten Wording bereits entsprechende Schlüsse ziehen. Achten Sie auf Formulierungen wie „Personaldienstleistung“, „Zeitarbeit“ oder auch „Executive Level“.

Welcher Berater der richtige für Sie ist, hängt von Ihrem jährlichen Bruttozielgehalt ab. Sie können sich an der folgenden Dreiteilung orientieren:

  • Mit einem Jahresbruttogehalt von bis zu 60.000 EUR sind Sie bei einem Personaldienstleister oder Personalvermittler gut aufgehoben.
  • Personalberater sind für Fach- und Führungskräfte mit einem Bruttojahresgehalt zwischen 60.000 und 120.000 EUR interessant.
  • Headhunter oder Executive Search Berater besetzen Führungspositionen ab 120.000 EUR aufwärts.

Vertrauen Sie bei der Jobsuche nicht nur auf einen Berater

Machen Sie sich bewusst, dass ein Personalberater nicht in Ihrem Auftrag handelt, sondern für seinen Kunden eine Position zu besetzen hat. Seien Sie nicht enttäuscht, wenn er nicht sofort mit einer konkreten Stelle auf Sie zukommt. Darauf können Sie insbesondere hoffen, wenn der Berater bereits länger am Markt etabliert ist und über ein breites Netzwerk verfügt. Achten Sie bei der Internetrecherche auf entsprechende Informationen.

Ansonsten stellen Sie sich darauf ein, dass Sie Geduld mitbringen müssen. Denn auch bei der Zusammenarbeit mit dem Personalberater spielen zwei Faktoren eine entscheidende Rolle: Ihre individuelle Passung für die zu besetzenden Positionen und die Frage, wie weit die Besetzung zum Zeitpunkt Ihres Erstkontaktes bereits fortgeschritten ist.

In jedem Fall sollten Sie sich bei Ihrer beruflichen Neuorientierung nicht auf den Kontakt zu einem Personalberater beschränken. Dass dieser eine Berater Ihren Traumjob parat hält, ist so wahrscheinlich, wie die Nadel im Heuhaufen zu finden. Es gilt, die richtige Balance zwischen einer gezielten Vernetzung mit passenden Personalberatern und einer breiteren Streuung Ihres Profils am Markt zu finden.“

*Die Weise: Sophia von Rundstedt leitet ihr gleichnamiges Familienunternehmen als CEO und alleinige Geschäftsführerin seit 2011. Die Beratungsfirma zählt zu den führenden Experten in der Karriereberatung und ist Marktführer im Bereich Outplacement. Seit drei Jahrzehnten berät von Rundstedt Unternehmen und Einzelpersonen bei beruflichen Veränderungsprozessen und Karriereentwicklung. von Rundstedt hilft Menschen dabei, sicher und zügig einen neuen, passenden Job zu finden. Unternehmen schätzen die Unterstützung in der anständigen und verantwortungsvollen Gestaltung von Trennungsprozessen.


Service-Info: Mehr über die Leistungen und Einsatzgebiete von Personalberatern und Headhuntern finden Sie in unserer umfangreichen Artikelsammlung zu diesem Thema.


Das könnte Sie auch interessieren: