10 Dinge, die absolut nichts in einem Bewerbungsschreiben zu suchen haben

© bahrialtay / Fotolia

Ein Bewerbungsschreiben kann Ihre Chancen nicht nur vermindern, wenn Sie die richtigen Inhalte darin vergessen haben. Viel schlimmer sind oftmals Inhalte, die einfach nicht ins Bewerbungsschreiben  gehören. Personaler haben oftmals nur wenig Zeit für die Prüfung einer einzelnen Bewerbung - achten Sie daher darauf, dass Sie keine endlosen Sätze formulieren, die keinen Inhalt und keine Aussage haben. Formulieren Sie kurze, prägnante Sätze und fokussieren Sie sich darauf relevante Inhalte zu verwenden. Auch wenn sich jeder Kandidat von seiner besten Seite zeigen möchte, gilt es bei den Fakten zu bleiben. Alle Angaben sollten der Wahrheit entsprechen und ein Kandidat sollte keine nicht vorhandenen Fähigkeiten dazu dichten. Es gilt bei den Bewerbungsunterlagen einen professionellen Eindruck zu schaffen und bestimmte Formen zu wahren: Verwenden Sie keine Smileys oder unprofessionelle E-Mail-Adressen. Achten Sie in einer Onlinebewerbung, genauso auf die Rechtschreibung und Grammatik, wie Sie es in einem Anschreiben tun würden - zur Unterstützung bei der Erstellung eines professionellen Bewerbungsschreibens, unterstützen wir Sie mit unserem kostenfreien Anschreiben-Editor. Dieser hilft Ihnen bei der Struktur Ihres Anschreiben und bietet Ihnen bereits passende Formulierungsvorschläge für den jeweiligen Absatz in Ihrem Bewerbungsschreiben.

15.03.2016