Themen, Tipps und Tools für die erfolgreiche Bewerbung.

So verfassen Sie ein Anschreiben für E-Mail-Bewerbung und Onlineformular

© Bill Varie/Somos Images/Corbis

Die meisten Bewerbungen laufen heute online. Doch auch bei einer Bewerbung per Mail brauchen Sie ein Anschreiben. Das unterscheidet sich mitunter von dem in einer herkömmlichen Bewerbung.

Eine Bewerbung auf Papier ist heute eine echte Ausnahme. In den meisten Fällen finden Anschreiben und Lebenslauf nur noch dann ihren Weg aufs Papier, wenn der Personaler die Bewerbungen ausdruckt, die er per E-Mail oder über das Online-Formular auf der Unternehmenswebseite erhält. Jetzt fragen Sie sich wahrscheinlich: Unterscheidet sich das Anschreiben für eine E-Mail-Bewerbung und das Onlineformular? Und worauf muss ich dabei besonders achten? In diesem Text finden Sie die Antworten.Und jetzt verraten wir Ihnen, was Sie beim Anschreiben in einer Onlinebewerbung beachten sollten:

Das Bewerbungsschreiben in der E-Mail oder als Anhang

Wenn Sie sich per E-Mail bewerben, müssen Sie eine Entscheidung treffen: Packen Sie das Anschreiben direkt in den Text der E-Mail oder als extra Dokument in den Anhang? Beides hat Vor- und Nachteile. Für eine direkte Eingabe des Anschreibens in den Textbereich der E-Mail spricht, dass der Personaler es sofort lesen kann, ohne dass er erst den Anhang öffnen muss. Haben Sie es spannend geschrieben, umgehen Sie dadurch möglicherweise die Warteschlange. Hier sollten Sie übrigens auch darauf achten, dass Sie die Länge von einer DIN-A4-Seite nicht überschreiben. Machen Sie vorsichtshalber einen Probedruck.
Packen Sie das Bewerbungsanschreiben hingegen in den Anhang der E-Mail haben Sie mehr Formatierungsmöglichkeiten als im Textfeld der E-Mail. Außerdem speichert der Personaler vermutlich alle Anhänge in einem Ordner ab und hat dadurch alle Dokument beisammen. Ist der Text hingegen in der E-Mail selbst, könnte Ihr Anschreiben verloren gehen. Ist das Bewerbungsanschreiben im Anhang, müssen Sie sich für den Text in der E-Mail etwas anderes einfallen lassen. Wir empfehlen, eine Art verkürztes Anschreiben. Schreiben Sie in wenigen Sätzen, was Sie an der Stelle reizt und verweisen Sie dann auf das ausführliche Anschreiben im Anhang. Den Betreff der E-Mail sollten Sie übrigens deutlich formulieren. Zum Beispiel so: „Bewerbung auf den Ausbildungsplatz zum Bürokaufmann, veröffentlicht im XING Stellenmarkt“.

Das Anschreiben in der Bewerbung über ein Online-Formular

Im Grunde haben Sie hier dieselben beiden Möglichkeiten: Sie können das Bewerbungsanschreiben entweder in ein Freitextfeld schreiben oder als Anhang hochladen. Bei einem Freitextfeld sollten Sie aufpassen, dass der Text nicht zu lang wird. Schreiben Sie ihn besser vorher in einem Textverarbeitungsprogramm auf dem Computer und kopieren ihn anschließend. Das Freitextfeld zu nutzen, ist auch deshalb sinnvoll, weil in manchen Unternehmen Bewerbungen automatisch aussortiert werden, wenn Sie Felder frei lassen.Laden Sie das Bewerbungsanschreiben als separate Datei hoch, haben Sie hingegen mehr Möglichkeiten, die Formatierung zu optimieren. Achten Sie dann in jedem Fall darauf, dass Sie das Anschreiben als PDF-Datei hochladen – sonst kann es sein, dass Ihr liebevolles Layout auf dem Weg nach oben durcheinander kommt.

Mit dem Bewerbungsanschreiben sollte jetzt nichts mehr schief gehen. Doch haben Sie Ihren Lebenslauf schon fertig? Wir helfen Ihnen gern dabei. In unserem Online-Editor können Sie Ihren persönlichen Lebenslauf mit wenigen Klicks zusammenstellen:
Jetzt Lebenslauf erstellen

Service-Info: Die Bewerbungsunterlagen haben Sie nun komplett? Dann weiter zur Stellensuche: Passende Traumjobs finden Sie zum Beispiel in großen Online-Stellenbörsen wie dem XING Stellenmarkt.


Das könnte Sie auch interessieren: